Google Maps: Das bietet «Meine Orte»

Google versorgt seine Karten-App regelmässig mit neuen Funktionen, zur Freude von Reiselustigen. Eine Funktion in der App ist «Meine Orte». Wir haben uns angeschaut, was sie zu bieten hat.

von Claudia Maag 11.06.2019

Google überarbeitet und ergänzt Google Maps stetig. So fasst der Suchmaschinenkonzern seit etwas über einem Monat Flights, Hotels und Trips auch für seine Desktop-Version zusammen und macht es einfacher, seine Reisen via google.com/travel zu verwalten. Wenig später kündigte Google an, der Support für die Google-Trips-App werde im August eingestellt (PCtipp berichtete).

Doch was bietet uns denn eigentlich Google Maps heute in der Rubrik «Meine Orte»? Wir haben uns dies angeschaut und für Sie zusammengefasst.

So sieht «Meine Orte» in Google Maps derzeit aus So sieht «Meine Orte» in Google Maps derzeit aus © PCtipp

Um sich das folgende direkt anzusehen: Öffnen Sie Google Maps und anschliessend das Hamburger-Menü (drei Querbalken). Tippen Sie auf Meine Orte. Überprüfen Sie, ob Sie mit Ihrem Google-Konto angemeldet sind.

Mit Label

Mit Label Mit Label © cm/PCtipp

Sie können Ihre Privat- oder Arbeitsadresse festlegen. Dies, um schneller eine Route zu suchen und weniger tippen zu müssen. In der Registerkarte Mit Label werden die hinterlegten Adressen aufgelistet.

Wenn Sie auf eines davon tippen, wird der Ort sofort in der Kartenansicht angezeigt. Rechts davon auf die drei Punkte tippen ermöglicht es, Adressen zu bearbeiten, ein Symbol zu ändern oder eine Adresse zu entfernen.

Listen

Listen: Favoriten und Orte, an die Sie noch reisen möchten, schnell finden Listen: Favoriten und Orte, an die Sie noch reisen möchten, schnell finden © cm/PCtipp

Hier sehen Sie Ihre Favoriten, Möchte ich hin, Markierte Orte und Besuchte Orte.

Tippen Sie auf eine der Optionen, um rasch Ihre Lieblingsorte aufzurufen, beispielsweise das favorisierte Café oder den Flughafen Zürich, wenn Sie sich bereits auf die Sommerferien freuen und diese planen.

Ein Beispiel: Sie fügen Orte in diese Listen, wenn Sie danach suchen. Sagen wir, Sie suchen nach Honolulu. Gleich unterhalb des Bildes und der Ortsangabe sehen Sie den Button «Folgen». Oder Sie tippen auf Speichern und wählen dann aus den Optionen Favoriten, Möchte ich hin etc. aus.

Um eine eigene Liste zu erstellen, tippen Sie unten rechts auf das Plus-Symbol. Sie können beim Listentyp wählen zwischen Privat, Gruppe oder Öffentlich.

Es ist ausserdem möglich, Freunde zu einer Gruppenauswahliste einzuladen, wenn Sie gemeinsam eine Reise planen möchten.

Nächste Seite: «Folge ich» und «Anstehend»

Folge ich

Folge ich Folge ich © cm/PCtipp

Wenn Sie z.B. einer Stadt «Folgen» (s. vorherige Seite unter «Listen»), wird sie hier aufgelistet. Ein Tippen zeigt den Ort direkt auf der Karte an. Dies ist nützlich, wenn Sie rasch eine Übersicht der Sehenswürdigkeiten eines Ortes, den Sie mögen, sehen möchten.

Nebst Orten können Sie auch z.B. Restaurants oder Unternehmen folgen. Bei neuen Posts oder anderen Neuigkeiten werden Sie benachrichtigt.

Hinweis: Unternehmen, denen Sie folgen, haben Zugriff auf Ihr öffentliches Google-Maps-Profil.

Wenn Sie einem Restaurant etc. nicht mehr folgen möchten, tippen Sie auf das Häkchen (Ich folge diesem Ort).

Anstehend

Anstehend Anstehend © cm/PCtipp

Anstehend können Sie nutzen, wenn Sie Gmail oder Google Kalender verwenden. Dann können Sie in Google Maps Informationen zu Flügen, Restaurantreservationen oder Mietwagen sehen.

Diese tauchen unter anderem in den Suchergebnissen, in den Vorschlägen unterhalb des Suchfelds, bei den Details zu einem Ort, auf der Karte und eben unter Meine Orte auf.

Nächste Seite: «Besucht» und «Karten»

Besucht

Besucht Besucht © cm/PCtipp

Unter Besucht können Sie die Orte sehen, die Sie in letzter Zeit besucht haben. Google nutzt Ihre Zeitachse, um Ihre besuchten Orte aufzulisten. Beispielsweise, wenn Sie Ihre Privat- oder Arbeitsadresse gespeichert haben, werden diese auf der Zeitachse angezeigt.

Wenn Sie die Zeitachse löschen möchten, tippen Sie in Google Maps oben rechts auf die drei Punkte, öffnen die Einstellungen und gehen zu Gesamten Standortverlauf löschen.

Karten

Karten Karten © cm/PCtipp

Hier können Sie Karten, die Sie in der App My Maps erstellt haben, anschauen. Mit My Maps, ebenfalls von Google, können Sie benutzerdefinierte Karten erstellen und mit anderen teilen.

In Google Maps können Sie diese auswählen und zum Beispiel die Kartenlegende anzeigen, um die Karte zu teilen. Gemäss Google-Maps-Support können in der App circa 19 Karten angezeigt werden.