Mit diesen Smartwatches können Sie Ihren Schlaf aufzeichnen

Immer mehr Smartwatches setzen auf Schlaf-Tracking. Doch welche bleiben übrig, wenn man nachts keine ständige Bluetooth-Verbindung zum Handy möchte?

von Claudia Maag 04.04.2019

Wir haben ein paar aktuelle Modelle herausgesucht, bei denen es möglich ist, das Schlaf-Tracking vorzunehmen, ohne eine aktive Bluetooth-Verbindung zum Smartphone. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Apple Watch S4

Schlechte Nachrichten für Apple-Watch-S4-Nutzer (unser Test): Ein offizielles Schlaf-Tracking gibt es wohl nicht vor 2020. Allerdings tüftelt Apple daran (PCtipp berichtete). Bis Apple eine eigene offizielle Lösung lanciert, bleibt Nutzern lediglich, weiter auf andere Dienste, wie z.B. AutoSleep Schlaftracker oder Pillow Automatic Sleep Tracker (Apple App Store) zurückzugreifen.

Apple Watch Series 4 Apple Watch Series 4 © Apple

Fitbit Versa (Lite)

Fitbit brachte kürzlich vier neue Wearables auf den Markt (PCtipp berichtete). Eine davon ist die Fitbit Versa Lite Edition, ein Einsteigermodell der Fitbit Versa. Wie die grosse Schwester bietet sie Schritte-Tracking und Kalorienzählen, Herzfrequenzmessung, über 15 Aktivitätsmodi, Echtzeitmessung von Tempo und Strecke, Benachrichtigungen und mehr. Ausserdem bietet die Lite-Version eine Schlafbeobachtungsfunktion namens Sleep-Stages-Tracking. Bei der Fitbit Versa Lite konnten wir das ausprobieren. Am nächsten Morgen kann man die Smartwatch mit der App synchronisieren und hat Zugriff auf seine Schlafdauer und -qualität.

Sowohl die Lite-Edition als auch die Versa speichern die Daten zunächst auf dem Gerät selber. Bei Synchronisierung über Bluetooth werden die Daten dann in die Smartphone-App übertragen. 

Hinweis: In nächster Zeit bringen wir hier unseren Test zur Fitbit Versa Lite. 

LG Watch W7

Die LG Watch W7 kommt im Premium-Edelstahldesign mit 1,2-Zoll-Display, Wear OS und vor allem: mechanischen Zeigern. 

Auch bei der Watch W7 von LG funktioniert das Schlaf-Tracking ohne Bluetooth. Wir konnten an der Smartwatch den Flugmodus aktivieren und uns über die zuvor installierte App «Wake Up Well» aus dem Schlummer wecken lassen. 

LG Watch W7 LG Watch W7 © LG

Die Hybrid-Watch ist einerseits eine klassische Uhr mit mechanischem Uhrwerk, andererseits wurde die Watch W7 zudem mit digitalen Funktionen ausgestattet. Sie bietet einige typische Wearable-Funktionen wie: Höhenmesser, Barometer, Stoppuhr, Timer und Kompass. Dank Wear OS kann man auf zahlreiche Zifferblätter (watch faces) zugreifen. 

Hinweis: Demnächst können Sie bei uns einen Test zur LG Watch W7 lesen.

Huawei Watch GT (2018)

In unserem Test glänzte die Huawei-Watch mit guten Sportfunktionen und langer Akkulaufzeit, hatte aber noch ein paar Macken. Bei der Watch GT müssen Benutzer die App Huawei Health herunterladen und sich registrieren. Wir konnten mit der Smartwatch unseren Schlaf aufzeichen; waren allerdings vom Resultat nicht ganz überzeugt. Doch es ist möglich, den Schlaf zu tracken, ohne Bluetooth zu nutzen.

Die Huawei Watch GT bietet gute Sportfunktionen und eine lange Akkulaufzeit Die Huawei Watch GT bietet gute Sportfunktionen und eine lange Akkulaufzeit © Huawei

Nächste Seite: Samsung Galaxy Watch (Active), Garmin Fenix 5S Plus, Fossil Q Venture HR

Samsung Galaxy Watch (Active)

Der Nachfolger der Gear S3 kommt einer klassischen Uhr noch näher – die Galaxy Watch von Samsung. Sowohl die Galaxy Watch als auch die Edition Galaxy Watch Active (PCtipp berichtete) erstellen auch ohne Bluetooth-Verbindung die Schlafaufzeichnung. Die leichte Active-Version richtet sich klar an Sportler. 

Samsung Galaxy Watch Samsung Galaxy Watch © Samsung

Die Galaxy Watch mit ihrem klassischen Design ist geeignet für Smartwatch-Einsteiger, die Schlaf-Tracking und Sportfunktionen nutzen möchten, Musik hören, Benachrichtigungen (und Telefonie) schätzen und eine Smartwatch mit intuitiver Bedienung suchen. In unserem Test hielt der Akku zweieinhalb Tage durch. 

Garmin Fenix 5S Plus

Hersteller Garmin mit Sitz in der Schweiz möchte mit der Fenix 5S Plus Sportler ansprechen. Auf der Feature-Liste stehen integriertes GPS mit Europakarten, Herzfrequenzmessung, eine Vielzahl verschiedener Sportarten zur Messung, Anstiegsverwaltung für Fahrradfahrer, Leistungsmesswerte wie beispielsweise eine Blutsauerstoffmessung und vieles mehr (hier gehts zu unserem Test).

Garmin Fenix 5S Plus Garmin Fenix 5S Plus © Garmin

Auch mit der Fenix 5S Plus kann man ohne Bluetooth-Verbindung den Schlaf aufzeichnen. Das Gerät erkennt die Schlafphasen und speichert die Bewegung während der normalen Schlafenszeiten (diese kann man einrichten).

Nach der Synchronisierung mit der Smartphone-App (Garmin Connect) erhält man dann Informationen über die Gesamtanzahl der Stunden im Schlaf, Schlafstadien (Leicht-, Tief- und REM-Phasen) und die Bewegungen im Schlaf. 

Fossil Q Venture HR

Zwar hat die Fossil Q Venture HR (hier gehts zu unserem Test) keinen integrierten Schlaf-Tracker. Doch wie die LG Watch W7 kommt die Fossil der 4. Generation mit dem Betriebssystem Wear OS. Somit kann man die Schlafaufzeichnung mithilfe einer Drittanbieter-App vornehmen.

Fossil Q Venture HR Fossil Q Venture HR © Fossil

Das Gehäuse ist aus Edelstahl gefertigt, das Display misst 1,39 Zoll (ca. 3,53 Zentimeter). Sie bietet Herzfrequenzmessung, Musiksteuerung, Fitness-Apps, Schrittzählung und Google Assistant. 

Wer einen integrierten Schlaf-Tracker haben möchte, muss auf die Hybrid-Smartwatches von Fossil oder Skagen ausweichen.