Windows 10 Fall Creators Update: So installieren Sie es jetzt schon

Am 17. Oktober beginnt Microsoft mit der Verteilung des Herbst-Updates, auch bekannt als Fall Creators Update. Ungeduldige können bereits die letzte Vorschauversion testen.

von Simon Gröflin 12.09.2017

Seit wenigen Tagen ist bekannt, dass das Fall Creators Update von Windows 10 ab dem 17. Oktober verteilt wird. Das nächste Windows-10-Update mit der Version 1709 bringt viele kleinere Verbesserungen, eine geschützte Ordnerfunktion und da und dort ein paar Einstellungen mehr wie den erweiterten Task-Manager mit den Grafikkartenressourcen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie, unter Berücksichtigung einiger Vorsichtsmassnahmen, das Fall Creators Update jetzt schon bekommen.

Wichtig: Allzu lange bis zum offiziellen Release des Fall Creators Update wird es ohnehin nicht mehr dauern. Kurz vor dem Start dürfte Microsoft auch das Media Creation Tool aktualisieren. In der Regel stellen die Redmonder zudem eine Woche vor dem offiziellen Termin ihren «Update-Assistenten» bereit, über den man nach einem System-Check direkt beim finalen Upgrade landet. Das Tool wird man voraussichtlich in gewohnter Manier verwenden können, wenn es nach dem Starttermin über die Windows-Update-Zentrale zu lange dauert. Sobald nämlich das Upgrade regulär verteilt wird, kann es je nach Aktualität des Windows-10-Systems mehrere Wochen bis Monate dauern. Dies ist letzten Endes auch davon abhängig, ob alle aktuellen Sicherheits- und Funktions-Updates geladen sind.

Wir empfehlen Ihnen, grundsätzlich zu warten, bis Sie das Update regulär über die Windows-Updates erhalten. Die folgende Möglichkeit ist nicht für ein Produktivsystem geeignet, jedoch für einen ersten Einblick.

Fall Creators Update jetzt schon installieren

Im Moment gibt es nur einen Weg, um an die finale Vorschauversion des Fall Creators Updates zu kommen. Dieser führt über das Windows-Insider-Programm. Wer sich dort registriert hat, kann schon seit Monaten die neuste Version von Windows 10 verwenden. Allerdings wollen wir Ihnen zu diesem Zeitpunkt keine hundertprozentige Garantie zu allfälligen Inkompatibilitäten mit Treibern und Programmen geben. Wir gehen bis jetzt davon aus, dass (fast) alles so gut funktioniert wie bis anhin, weil das Herbst-Upgrade mehr oder weniger ein verbessertes Creators Update ist. Die letzte Vorschauversion (Release Candidate 3) verhielt sich auf unserem Surface-Pro-4-Testgerät sehr flüssig.

Wählen Sie diesen Eintrag, um zum letzten Release Candidate des Fall Creators Updates zu gelangen Wählen Sie diesen Eintrag, um zum letzten Release Candidate des Fall Creators Updates zu gelangen © Screenshot / PCtipp

So werden Sie Windows Insider

Die Voraussetzungen, um am Insider-Testprogramm teilzunehmen, sind ein installiertes Windows 10 und eine E-Mail-Adresse bei Microsoft oder ein Microsoft-Konto. Einmal angemeldet, haben Sie die Wahl zwischen mehreren Ringen. Im sogenannten Fast Ring kommen Sie schneller an die neusten Versionen. Hier müssen Sie aufpassen. Fast Ring Updates kommen zwar schneller, allerdings oft mit mehr Bugs als im sogenannten Slow Ring. Entscheiden Sie sich daher besser für den Slow Ring. Wichtig: Wenn Sie den Ring wechseln, kann es manchmal eine Weile dauern, bis wieder neue Insider-Updates eintrudeln.

Wählen Sie «Verzögerte Anzeige» (Slow Ring) für stabilere Updates Wählen Sie «Verzögerte Anzeige» (Slow Ring) für stabilere Updates © Screenshot / PCtipp

Um Insider Builds zu laden, öffnen Sie in den Einstellungen (Windowstaste+i) die Schaltfläche Update&Sicherheit. Öffnen Sie die Registerkarte für das «Windows-Insider-Programm». Um die neusten Vorschauversionen zu erhalten, werden Sie zunächst aufgefordert, sich mit einem E-Mail-Konto zu verknüpfen. Nach ein paar Sekunden erscheint eine Auswahlliste, bei der Sie bestimmen können, welche Inhalte Sie erhalten möchten. Wenn Sie die neue «Skip-Ahead-Funktion» wählen, würden Sie bereits die jüngsten Versionen des Redstone-4-Updates erhalten. Diese Funktion hat Microsoft erst vor wenigen Wochen eingeführt. Für neuste, stabile Version des Fall Creators Updates wählen Sie hier Die nächste Version von Windows. Danach wählen Sie Verzögerte Anzeige. Wählen Sie Bestätigen.

Hinweis: Vom Windows-10-Insider-Programm können Sie sich über dieselbe Schaltfläche, über die Sie sich angemeldet haben, jederzeit wieder abmelden. Um zu einem letzten stabilen Build zurückzukehren, stellen Sie das Gerät und das Betriebssystem unter Verwendung eines Wiederherstellungsabbilds wieder her.