Firefox/Chrome: keine automatisch abspielenden Videos mehr

Das Draufloszappeln von Videos lässt sich in den beiden beliebten Webbrowsern teils verhindern. Sogar ohne Installation irgendwelcher Add-ons.

von Gaby Salvisberg 01.12.2017

Wie Sie nervende animierte GIFs im Browser stoppen, haben Sie hier gelesen: Animierte GIFs im Browser stoppen. Aber was ist mit Videos, die ohne Nachfrage drauflosrödeln? Die gehen vielen Anwendern auch ganz schön auf den Zeiger.

Lösung: In Mozilla Firefox und Google Chrome gibt es hierfür eine versteckte Einstellung, auf die wir bei Caschy gestossen sind. In Firefox tippen Sie about:config in die Adresszeile und drücken Enter. Bestätigen Sie die Rückfrage. Tippen Sie als Suchbegriff autoplay ein, um die zahllosen Einträge zu filtern. Klicken Sie doppelt auf media.autoplay.enabled, um die Einstellung auf false umzuschalten. 

Hier schalten Sie Autoplay in Firefox ab Hier schalten Sie Autoplay in Firefox ab © pctipp.ch

In Google Chrome hingegen tippen Sie in die Adresszeile chrome://flags ein und drücken Enter. Drücken Sie Ctrl+F zum Anzeigen des Suchfeldes. Tippen Sie autoplay ein, dann finden Sie Autoplay policy. Schalten Sie die Einstellung um auf Document user activation is required. Klicken Sie auf Jetzt neu starten.

Und hier lässt sich Autoplay in Chrome abstellen Und hier lässt sich Autoplay in Chrome abstellen © pctipp.ch

Wichtig: Damit stoppen Sie übrigens nur echte Autoplay-Videos. Sie erwischen mit dieser Einstellung keine sonstigen animierten Werbebanner, die etwa im Flash-Format daherkommen oder per JavaScript bewegt werden.