Android: Nicht meckern, wenn kein Empfang!

Manche Handys melden sich jedes Mal mit nervenden Signalen, wenn sie gerade keinen Telefonempfang haben. Schluss damit.

von Gaby Salvisberg 01.06.2018

Es gibt draussen und innerhalb von Gebäuden immer wieder mal tote Punkte, an denen kein Telefonsignal verfügbar ist – sogar dann, wenn etwa der WLAN-Empfang tipptopp bereitsteht. Einige Android-Smartphones bimmeln oder vibrieren selbst bei kurzzeitigem Verlust des Telefonsignals. Das kann ziemlich nerven.

Eigentlich wäre das Abschalten von Benachrichtigungen ein Leichtes, siehe diesen Artikel. Im vorliegenden Fall muss man jedoch erst herausfinden, welche App es überhaupt ist, die Sie zum Schweigen bringen müssen. Wir zeigen es anhand eines Geräts mit «reinem» Android 8, es dürfte aber mit anderen Geräten ähnlich funktionieren.

So gehts: Öffnen Sie die Einstellungen-App und darin Apps & Benachrichtigungen. Tippen Sie gegebenenfalls auf Alle (Anzahl) Apps anzeigen. Hier sollte oben rechts ein Drei-Punkte-Menü auftauchen. Öffnen Sie dieses und gehen Sie zu System anzeigen oder System-Apps anzeigen. Scrollen Sie nun in der alphabetischen Liste ein ziemlich weites Stück herunter. 

Blenden Sie die System-Apps ein und öffnen Sie jene namens Telefondienste. 
Stellen Sie deren Warnstufe auf «Mittel» Blenden Sie die System-Apps ein und öffnen Sie jene namens Telefondienste. Stellen Sie deren Warnstufe auf «Mittel» © pctipp.ch

Tippen Sie auf Telefondienste und darin auf App-Benachrichtigungen. Tippen Sie etwas länger auf Warnmeldungen. Hier können Sie die Wichtigkeit einstellen. Greifen Sie zu Mittel: Kein Ton. Schon informiert Ihr Android-Gerät Sie nicht mehr lautstark über kurzzeitigen Netzverlust.