Im Test: Netgear Nighthawk AC2300

Netgear lanciert einen preiswerten Dual-Band-Router. Wie schlägt er sich in unserem Test?

von Thomas Riediker 12.02.2018

Der Netgear-Router Nighthawk AC2300 überzeugt durch seine Leistung Der Netgear-Router Nighthawk AC2300 überzeugt durch seine Leistung © PCtipp

Schon die Produktbeschreibung des Herstellers zeigt, dass dieser Nighthawk für ambitionierte Heimanwender gedacht ist. Gaming, Streaming und natürlich die mobilen Geräte profitieren am meisten vom Funktionsumfang. Netgear betont die MU-MIMO-Fähigkeit, die mehrere Endgeräte gleichzeitig anpeilt, ohne eines davon zu bevorzugen. Deshalb soll jeder im Haus in den Genuss des stärksten WLAN-Signals kommen. Wer jedoch beim Streaming oder Gaming sichergehen will, dass sein Gerät bevorzugt und mit dem bestmöglichen Signal beliefert wird, kann dies ebenfalls einstellen.

Dazu kommt die mittlerweile gängige Möglichkeit, durch einen angeschlossenen USB-Stick und Netgears «ReadyCloud»-Dienst eine eigene Cloud einzurichten. Neu ist hingegen die Funktion «Circle with Disney», die es Eltern erlaubt, einfach und schnell über eine Handy-App den Internetzugang für ihre Kinder einzurichten, wobei sich die Nutzung nach verschiedenen Kriterien beschränken lässt. Überhaupt: Wir sind uns von Netgear einfache und schnelle Installationen gewohnt und wurden auch nicht enttäuscht: Die übersichtliche Maske führte innerhalb weniger Minuten zum betriebsbereiten Gerät.

Top-Performance

Auf dem Papier erreicht der Nighthawk Geschwindigkeiten von bis zu 600 Mbit/s (2,4 GHz) respektive bis zu 1625 Mbit/s (5 GHz). In unserem Test verbanden wir den Router mit einem Notebook nach Wi-Fi-AC. Der Router war fünf Meter entfernt und durch eine Wand getrennt. Die 2 GB grosse Testdatei wurde in 23 Sekunden übertragen, was einer Geschwindigkeit von 698 Mbit/s auf dem 5-GHz-Band entspricht – eine gute Leistung, die mit topmodernen Endgeräten und starken WLAN-Adaptern sehr wahrscheinlich noch überboten werden kann.

Gerade im Vergleich mit High-End-Geräten wie dem Netgear X6S zeigt sich, dass der Funktionsumfang und die schiere Sendeleistung weniger stark ausfallen – trotzdem eignet sich dieses Gerät für typische Heimanwender deutlich besser, was vor allem an den attraktiven Zusatzfunktionen liegt. Ausserdem sollte nicht vergessen werden: Auch der beste Wi-Fi-Router erreicht keine Traumgeschwindigkeiten, wenn die Endgeräte nicht mindestens ebenso mächtig sind und die neusten Funktionen unterstützen.

Fazit

Wer einen starken Router für das heimische Netzwerk sucht und keine Probleme mit dem Design hat, könnte im Nighthawk AC2300 das ideale Gerät finden.

Netgear Nighthawk AC2300

Positiv:
Performance
Negativ:
Klobiges Design, sehr gross
Details:
Dual-Band-Router, 1 × 5 GHz (bis 1625 Mbit/s), 1 × 2,4 GHz (bis 600 Mbit/s), Kindersicherung, 4+1 Gbit-Ethernet-Ports, 1 × USB 2.0, 1 × USB 3.0
Strassenpreis:
Fr. 128.90
Info:
microspot.ch
PCtipp-Bewertung:
4.5 Sterne

Leserwertung

Gut: 100%
Mittel: 0%
Schlecht: 0%