Huawei greift an: Zwei P10-Variationen sind Hardware-Bomben

Huawei zeigt seine neuen Smartphones. Diese könnten Samsung & Co. vor eine Herausforderung stellen.

von Florian Bodoky 27.02.2017 (Letztes Update: 27.02.2017)

Huawei bläst wieder zum Angriff: Gestern hat das chinesische Unternehmen die Smartphones P10 und P10 Plus vorgestellt. Das sind die Nachfolger des Huawei P9, das nur haarscharf an der PCtipp-Bestnote vorbeischrammte. Die Hardware-Entwickler peilen mit ihrem Gerät Ähnliches an und steuern auch weiter in Richtung Foto-Enthusiast. Auch über das Marktsegment kann kaum gestritten werden: Das Metallgehäuse in zahlreichen Farbvarianten spricht für sich. Huawei nennt die Verarbeitungstechnik «Hyper Diamond-Cut Finish». Auch auffällig: Huawei hat den Finger-Print-Reader wieder im unteren Display-Panel untergebracht statt auf der Rückseite. Leute mit kleineren Händen dürften darüber froh sein. Zudem erkenne der Sensor bei beiden Modellen unterschiedliche Tippgesten.

Das Huawei P10 kommt am 24. März in die Schweiz Das Huawei P10 kommt am 24. März in die Schweiz © Huawei

Das Huawei P10 kommt mit einem Corning-Gorilla-Glas geschützten 5,1-Zoll-Display und löst in Full HD auf (1920 x 1080 Pixel). Im Herz des Smartphones arbeitet der 64-Bit-Prozessor Kirin 960 (Achtkern) sowie 4 GB Arbeitsspeicher. Anders als bei anderen Geräten gibts das Huawei P10 nur in einer 64-GB-Version. Erneut haben die Chinesen mit dem Fotoveteran Leica zusammengespannt und eine Dual-Kamera in das Smartphone eingebaut. Sowohl zwei Sensoren als auch zwei Linsen finden sich auf der Rückseite. Die 20-Megapixel-Kamera (monochrom, 12 Megapixel im RGB-Spektrum) bietet eine f/2,2 Blende. Die Front-Cam verfügt über 8 Megapixel. Der Akku klingt mit 3200 mAh vielversprechend. Dank der Huawei-eigenen Ladetechnik Supercharge soll der Akku schnell wieder aufgeladen werden können.

Das recht grosse Gerät (14,53 cm Höhe, 6,93 cm in der Breite) ist ab dem 24. März im Schweizer Einzelhandel erhältlich. Der Preis liegt bei 649 Franken. 

Der grössere Bruder Huawei P10 Plus ist seinem kleinen Bruder nicht unähnlich. Die Unterschiede machen sich – abgesehen von der Display-Diagonale von 5,5 Zoll (2560 x 1440 Pixel) – eher im Detail bemerkbar. So gibt es eine 128-GB-Version des Smartphones, das 6 Gigabyte Arbeitsspeicher sein Eigen nennt. Darüber hinaus hat das Gerät einen 3750-mAh-Akku, was wohl dem grösseren Display geschuldet ist. Zu guter Letzt besitzt das Gerät eine lichtstärkere Blende (f/1,9) und einen Laserfokus für bessere Bildschärfe. 



Das P10 Plus ist in der Schweiz ab dem 7. April für 799 Franken zu haben. 

Die Schweizer Ladenkette Mobilezone meldet, dass die Geräte bei ihnen bereits vorstellbar seien.