iPhone 6 bei Ricardo und Tutti am meisten gefragt

Über 3,4 Millionen Mal wurde seit Bestehen auf tutti.ch nach iPhone-Begriffen gesucht. Sogar für das Ur-iPhone bezahlen Sammler auch auf Ricardo noch rund 200 Franken.

von Simon Gröflin 08.09.2017

Auf den Tamedia-Kleinanzeigenportalen tutti.ch und ricardo.ch gehört iPhone regelmässig zu den Top-10-Suchbegriffen. Kaum überraschend: Besonders zur Einführung neuer iPhones beobachte man jeweils die stärksten Zunahmen von Suchanfragen und Angebotsbesuchen. Offenbar wird man dabei auch defekte iPhones noch gut los: So wurde im August für ein nicht funktionstüchtiges iPhone 7 noch im Schnitt 390 Franken bezahlt, wie es in einer Mitteilung heisst.

Auch alte und defekte iPhones gefragt

Sogar für ältere iPhones geben Sammler nach wie vor gerne Geld aus. So ist das erste Apple-Telefon der Cupertiner den Sammlern noch rund 200 Franken wert. Der Kassenschlager aber im August 2017 sei das iPhone 6 gewesen. Für dieses wurde durchschnittlich 323 Franken geboten. Ebenfalls sehr beliebt waren das letztjährige iPhone 7 und das ältere iPhone 5. Auf dem Onlinemarktplatz liessen sich Verkäufer im letzten Monat für das iPhone 6 durchschnittlich 380 Franken bezahlen. Zu den meistverkauften iPhones aller Zeiten zählen bei Ricardo das iPhone 5s und das iPhone 5.

Eine aktuelle Verkaufsstatistik von tutti.ch Eine aktuelle Verkaufsstatistik von tutti.ch © tutti.ch/Tamedia

Das beliebteste iPhone der Geschichte?

Nicht ganz uninteressant ist auch, was sich seit Bestehen von tutti.ch in Sachen iPhones abgespielt hat. Seit Februar 2010 wurde dort über 3,4 Millionen Mal nach iPhone oder entsprechendem Zubehör gesucht. Das iPhone 6 sei auch dort unangefochtener Spitzenreiter mit über 1 Million Suchanfragen. Während der letzten sieben Jahre hätten die iPhone-Inserenten insgesamt 150 Millionen Franken mit ihren Telefonen erwirtschaftet. Das seien ungefähr 225'000 Geräte gewesen. Das iPhone 7 und 7 Plus gab es im vergangenen Jahr über 12'3000 Mal auf tutti.ch zu einem Durchschnittspreis von 698 Franken.