Windows 7: Fehlende Rechte fürs Herunterfahren

«You don't have the permission to shut down this computer». Wie behebe ich das Problem?

von Florian Bodoky 14.02.2020

Seit dem Supportende von Windows 7 sind da und dort einige Probleme und Fehler aufgetaucht. Unter anderem beschwerten sich User z.B. via Reddit, dass sie ihre Windows-7-PCs nicht mehr herunterfahren oder neustarten konnten, weil man ihnen verkündete, ihr Benutzerkonto verfüge nicht über die dafür notwendigen Rechte. Nun ist dafür ein Workaround aufgetaucht, der in vielen (aber nicht in allen) Fällen zur Lösung des Problems führte – erfolgreich wurde sie bei Windows 7 Professional, Ultimate oder Entertprise angewendet.

  1. Drücken Sie die Windowstaste+R um die Befehlszeile zu öffnen
  2. Tippen Sie gpedit.msc ein und drücken Sie Enter
  3. Finden Sie den Punkt Computerkonfiguration/Windows-Einstellungen/Sicherheitseinstellungen/Lokale Richtlinien/Sicherheitsoptionen
  4. Nun klicken Sie rechts doppelt auf den Punkt Benutzerkontensteuerung: Alle Administratoren im Administratorbestätigungsmodus ausführen.
  5. Aktivieren Sie die Option und klicken Sie auf OK
  6. Drücken Sie abermals Windowstaste+R und tippen Sie cmd, um die Kommandozeile zu öffnen
  7. Tippen Sie gpupdate /force und drücken Sie Enter
  8. Danach tippen Sie den Befehl shutdown -r und drücken Enter
  9. Nun wird der PC neu gestartet

Hintergrund: Seit Windows Vista gibt es die Benutzerkontensteuerung, welche für einige Aktionen eine ausdrückliche Genehmigung erzwang (auch bei Adminkonten). Mit dem obigen Vorgehen aktiviert man die Richtlinie, die die Ausführung des Genehmigungsmodus erlaubt. Weshalb dieser bei einigen Nutzerkonten plötzlich deaktiviert ist, ist aktuell unklar.