ntuser.dat: Was ist das? Kann das weg?

Was versteckt sich hinter der Datei mit dem kryptischen Namen?

von Florian Bodoky 07.08.2019

Bei der Installation von Windows (z.B. Windows 10) werden Benutzerprofile angelegt. Die dabei festgelegten Parameter (oder zumindest viele davon), werden in der Datei ntuser.dat gespeichert. Diese ist dementsprechend auch mit der Registy verbunden und sollte deshalb auf keinen Fall gelöscht werden, da Windows sonst wichtige Informationen zu den Benutzereinstellungen fehlen und es so zu Fehlermeldungen kommen kann.

Standardmässig ist ntuser.dat versteckt. Wenn man sie anzeigen lassen will, geht das so:

Hier können Sie die Datei einblenden lassen Hier können Sie die Datei einblenden lassen © PCtipp

  1. Öffnen Sie den Windows-Explorer (Windowstaste+E).
  2. Klicken Sie auf das Menü Ansicht und danach auf Optionen.
  3. Wechseln Sie nun zum Reiter Ansicht.
  4. Entfernen Sie das Häkchen beim Punkt Geschützte Systemdateien ausblenden.
  5. Die Datei finden Sie nun unter dem Pfad C:\Windows\Benutzer\IhrName

Falls Sie (aus welchen Gründen auch immer) willens und fähig sind, die Datei zu modifizieren, geht das folgendermassen (das aktive Benutzerkonto, in dem Sie gerade eingeloggt sind, können Sie übrigens nicht modifizieren):

  1. Öffnen Sie die Registry.
  2. Klicken Sie auf den Pfard HKEY_USERS
  3. Wählen Sie Datei/Struktur laden
  4. Wählen Sie die ntuser.dat aus und klicken Sie auf Öffnen.
  5. Geben Sie den Benutzernamen ein und führen Sie einen Doppelklick auf HKEY_USERS aus, um die Ordnerstruktur auszuklappen.
  6. Wählen Sie jetzt den gewünschten Benutzernamen aus.
  7. Anschliessend klicken Sie wieder auf Datei/Struktur entfernen.