Mac-Tipp: Objekte in der Symbolleiste

Die wirklich, wirklich wichtigen Objekte verdienen im Finder einen Logenplatz.

von Klaus Zellweger 07.09.2019

Es gibt unzählige Orte, wo man in Finder einen wichtigen Ordner ablegen kann. Die Seitenleiste eignet sich zum Beispiel hervorragend für projektbezogene Ordner. Doch ganz egal, ob es sich um ein Programm, einen Ordner oder eine Datei handelt: Wenn Sie ein Objekt immer in der nächsten Nähe um sich wissen möchten, gibt es keinen besseren und griffigeren Platz als die Symbolleiste.

Der Handgriff könnte einfacher nicht sein: Halten Sie die Command-Taste gedrückt und ziehen Sie das Objekt in die Symbolleiste. Entfernt wird es – wer hätte es nicht geahnt – ebenfalls bei gedrückter Command-Taste:

Die Command-Taste macht den Unterschied Die Command-Taste macht den Unterschied © Screenshot/ze

Der kürzeste Weg zu beliebigen Objekten Der kürzeste Weg zu beliebigen Objekten © Screenshot/ze

Dabei verhält sich das Objekt in der Menüleiste wie ein Alias; Sie können das Original also jederzeit an einen anderen Ort verschieben.

Der Vorteil dieser Methode ist, dass sie im Gegensatz zur Seitenleiste nicht auf Ordner beschränkt ist. Es gibt aber auch einen Nachteil: Die Seitenleiste ist in den Öffnen- und Sichern-Dialogen in allen Anwendungen verfügbar – das Objekt in der Symbolleiste hingegen nur im Finder.