Test: Farblaser-Multifunktionsgerät Brother MFC-L3730CDN

Mit dem MFC-L3730CDN lanciert Brother ein preiswertes Farblaser-Multifunktionsgerät. PCtipp hat es sich zur Brust genommen.

von Daniel Bader 25.07.2019

Mit dem MFC-L3730CDN lanciert Hersteller Brother sein preiswertestes Farblaser-Multifunktionsgerät der neuen 2019er-Generation. Der kompakte All-in-One (41 × 47 × 41 cm, B × T × H) kostet gerade mal Fr. 229.–. Dafür bekommen Käufer ein 4-in-1-Modell (Drucker, Scanner, Kopierer und Farbfax), mit dem sich nicht nur schnell, gut und präzise arbeiten lässt, sondern das seine Stärken auch bei der Bedienung, der Druckqualität und beim Stromverbrauch ausspielt.

Günstig: der Brother MFC L3730CDN Günstig: der Brother MFC L3730CDN © Brother

Ausstattungsseitig muss sich das Modell nicht hinter Geräten der teuren Mittelklasse verstecken: Der Papiervorrat ist mit seinem Fassungsvermögen von 250 Blatt ausreichend dimensioniert. Duplexdruck ist vorhanden, der automatische Dokumenteneinzug fasst bis zu 50 Blatt.

Was dem Multifunktionsgerät fehlt, ist ein D-ADF («Duplexing Automatic Document Feeder»), mit dem sich auch doppelseitige Dokumente per automatischem Dokumenteneinzug in einem Durchgang kopieren lassen. Auch WLAN ist leider nicht mit an Bord. Dafür kann der L3730CDN aber im Netzwerk mithilfe seiner LAN-Buchse eingebunden werden, um so von jedem Client aus (inklusive Smartphone und Tablet) bedient zu werden. Einzige Voraussetzung ist dabei natürlich, dass das entsprechende Endgerät dem Netzwerk zugehörig ist. Tonerpatronen lassen sich sehr einfach austauschen. Dazu wird die vordere Klappe des Geräts einfach «hochgebockt». Danach gibt der Innenraum die Lage der einzelnen, hintereinander liegenden Kartuschen preis. Anwender können diese, im Falle eines Austauschs, herausziehen und durch neue Kartuschen ersetzen.

Schön für diese Preisklasse: Druckerspezialist Brother spendiert dem Gerät nicht nur einen 9,3 cm grossen berührungsempfindlichen Farbbildschirm, sondern auch einen Tastaturblock, was die ohnehin schon einfache Bedienung weiter erleichtert und auch Ungeübten von Anfang an mehr Sicherheit beim Praxisbetrieb gibt.

Zur Menüführung des Touchscreens: Das Display informiert über den aktuellen Tonerstand sowie die Anbindung an Netzwerk und App. Mit dem Mini-Tool iPrint&Scan (für Android und iOS) können Texte, PDF-Dokumente und Bilder vom Smartphone aus auf dem Multifunktionsgerät ausgedruckt werden. Zudem lassen sich Dokumente vom Drucker aus via App scannen und lokal oder auch in der Cloud speichern.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Guter Druck, günstiger Druck und Fazit

Guter Druck, günstiger Druck

Bild- ... Bild- ... © Brother

... und Textqualität sind gut bis sehr gut ... und Textqualität sind gut bis sehr gut © Brother
Ebenso gut gefallen hat uns das Gerät beim Druck: Die erste Seite mit reinem Textdruck (nach Neustart des Geräts) liegt in 14 Sekunden im Ausgabefach. Unser 10-seitiges farbiges Mischdokument schleust der MFC-L3730CDN in 46 Sekunden durch sein Druckwerk. Im Betrieb lag die Leistungsaufnahme des All-in-Ones bei durchschnittlich 440 Watt, was vergleichsweise noch in Ordnung geht. Die Qualität der Ausdrucke ist auf gutem, bis sehr gutem Niveau: Der Textdruck zeigt bei dünnen Linien und schrägen Rändern keine Unterbrechung. Auch der Grafikdruck ist satt und sauber. Beim Fotodruck zeigt das 600-dpi-Modell eine leichte, typische Rasterung im Bild. Hier tun Anwender gut daran, auf den interpolierten 2400-×-600-dpi-Druck auszuweichen. 

Mit einem Seitenpreis von 2,8 Rappen für die schwarz-weisse A4-Seite sowie Kosten von nur rund 9,7 Rappen (5 Prozent Farbauftrag pro Farbkomponente), die beim Druck einer farbigen Seite anfallen, liegt Brother mit dem Modell bei noch einigermassen fairen Verbrauchskosten. Brother legt dem Gerät Starterkartuschen mit einer Kapazität von je 1000 Seiten bei. Der Hersteller bietet eine zweijährige Bring-in-Garantie.

Fazit

Brothers MFC-L3730CDN ist ein äusserst günstiges Farblaser-Multifunktionsgerät. Das Gesamtpaket aus Druckqualität, Verbrauch und Bedienung bei noch einigermassen fairen Druckkosten stimmt.

Farblaser-MFG Brother MFC-L3730CDN

Positiv:
Druck, Bedienung, Preis
Negativ:
Kein USB-Direkt-Port, kein Scan doppelseitiger Dokumente via ADF-Einheit möglich, kein WLAN
Details:
4-in-1-Farblaser-Multifunktionsgerät (Drucker, Scanner, Kopierer, Fax), 600 × 600 dpi, Gbit-LAN, Duplexdruck, ADF (50 Blatt), Touchscreen (9,3 cm), Ziffernblock, USB (lokale Installation), 2 Jahre Garantie
Strassenpreis:
Fr. 229.–
Info:
www.digitec.ch
PCtipp-Bewertung:
5 Sterne

Leserwertung

Gut: 100%
Mittel: 0%
Schlecht: 0%