App-Test: Story Sign

Die neue App von Huawei übersetzt Kinderbücher in Gebärdensprache. Wir haben sie kurz ausprobiert.

von Claudia Maag 05.12.2018

Huawei hat Anfang Woche «Story Sign» lanciert. Die App soll Eltern von gehörlosen Kindern beim gemeinsamen Lesen unterstützen. Wir testen «Story Sign» anhand des Guckloch-Abenteuers «Peter Hase». Weder sind wir gehörlos noch beherrschen wir die Gebärdensprache; dennoch möchten wir ausprobieren, ob die App grundsätzlich funktioniert.

Der Story-Sign-Avatar wurde von Aardman Animations entworfen und erzählt klassische, bei Penguin Random House verlegte Kinderbücher. Wir haben den kurzen Test mit einem Android-Smartphone (Android 8) durchgeführt.

Der Avatar Star erzählt die Geschichte von Peter Hase in Gebärdensprache Der Avatar Star erzählt die Geschichte von Peter Hase in Gebärdensprache © cm/PCtipp/Screenshot

Erste Schritte: Laden Sie die App «Story Sign» (Google Play, AppGallery [Huawei]) herunter und öffnen Sie diese. Öffnen Sie das Hamburger-Menü (drei Linien) und ändern Sie die Sprache auf Deutsch. Es gibt auch Deutschschweizer Gebärdensprache zur Auswahl. In der Home-Ansicht der App erscheint nun das Gucklock-Abenteuer Peter Hase. Laden Sie es herunter.

Eine simple, aber nützliche Info erklärt, wie man das Handy über das physische Buch halten soll. Die geschriebenen Passagen werden auf mehrere App-«Seiten» verteilt. Auch für Laien interessant: Während der Avatar «Star» rechts gebärdet, wird im Text links davon das dazu passende geschriebene Wort markiert. Die Bedienung ist recht selbsterklärend: Man tippt einfach jeweils nach rechts oder kann zurückgehen. Durch einen «Refresh-Button» kann man sich die Passage nochmals ansehen. Für die Hörenden sind gewisse Elemente, zum Beispiel wenn die Wörter auf dem Display «einfliegen», von Geräuschen begleitet.

Der weibliche Avatar deutet jeweils auf Dinge, die man machen soll (wie z.B. etwas herunterladen). Wenn es wieder Zeit ist, das Smartphone über Wörter zu halten, wird man dazu aufgefordert. Die Texterkennung funktioniert rasch und problemlos. Die App, welche künstliche Intelligenz nutzt, ist noch ein wenig langsam, tut ihren Dienst aber tadellos.

Wir fragten uns im Test zwischendurch, ob man durch die App nicht allzu sehr vom Buch abgelenkt ist. Doch es soll ja lediglich die gesprochene Sprache ersetzen. Vermutlich ist es einfach Gewöhnungssache und für die Märchenstunde nimmt man sich ja gerne Zeit.