WebP: Was ist das?

Immer häufiger begegnet man im Netz dem Bildformat WebP. Dieses lässt sich aber nicht ohne Weiteres öffnen und bearbeiten. So können Sie es konvertieren.

von Florian Bodoky 03.12.2018 (Letztes Update: 12.09.2019)

WebP ist ein alternatives Bildformat, das von Google entwickelt wurde. Ein grosser Vorteil des Formats ist der relativ geringe Qualitätsverlust trotz kleiner Dateigrössen. Allerdings gibt es nur extrem wenig Software, mit der .WebP-Dateien betrachtet werden können. Nebst den Browsern Google Chrome und Opera ist dies z.B. das kostenlose Tool IrfanView.

Wie öffne ich WebP-Dateien?

Um WebP zu öffnen, müssen Sie die Datei jeweils per Drag&Drop aufs offene Browser-Fenster ziehen, was nicht gerade bequem ist. Ganz normal öffnen lässt sich eine WebP-Datei, indem man mit der rechten Maustaste auf die Datei klickt und den Punkt Öffnen mit auswählt. Dann wählen Sie IrfanView (sofern installiert) und klicken auf OK. Um WebP-Dateien mit IrfanView öffnen zu können, benötigen Sie noch das entsprechende Plug-in, das Sie hier kostenlos herunterladen können.

Wie öffne ich eine WebP-Datei? Wie öffne ich eine WebP-Datei? © PCtipp

Wie konvertiere ich die Datei in JPEG oder PNG?

Auch das Konvertieren funktioniert am einfachsten mit IrfanView. Öffnen Sie die WebP-Datei. Danach klicken Sie auf File/Save as oder Datei/Speichern unter. Danach wechseln Sie im Drop-down-Fenster unten auf das gewünschte Format und drücken Speichern. Fertig.