Skype: Bokeh-Effekt für Videotelefonate

Microsoft hat ein neues Feature für Skype angekündigt. Dieses lässt den Hintergrund verschwommen erscheinen.

von Claudia Maag 08.02.2019

Künftig muss man vor einem Skype-Videoanruf weniger aufräumen. Microsoft hat eine Hintergrund-Verwisch-Funktion angekündigt (background blur). Der Videoanruf soll sich auf die Person konzentrieren und wendet darum rund um den Anrufer einen Bokeh-Effekt an.

Laut Microsoft nutzt die Hintergrundunschärfe in Skype und Microsoft Teams künstliche Intelligenz (KI), um eine menschliche Form zu erkennen (Haar, Hände, Arme). Auch wenn Sie sich bewegen – die KI soll Sie während Ihres Anrufs im Blick behalten.

Die neue Funktion ist momentan nur für Desktops mit der neusten Version von Skype verfügbar. Die Hintergrundunschärfe steht ab sofort auf «den meisten Desktops und Laptops» zur Verfügung.

Wie Sie die Einstellung aktivieren, finden Sie in unserem Tipp.