Hands-on: Galaxy-A-Serie von Samsung

Fazit: eine Slider-Selfie-Cam, kein Notch und viel, viel Batterie.

von Florian Bodoky 11.04.2019

Tech-Multi Samsung hat gestern in Mailand seine neue Smartphone-A-Serie vorgestellt. Es handelt sich dabei um die Midrange-Serie, die zu gemässigten Preisen starke Smartphones mit speziellen Merkmalen bieten soll. Es handelt sich um gleich vier verschiedene Geräte, welche die Südkoreaner der Welt gestern präsentiert haben, nicht mit eingerechnet das Galaxy A50, das bereits vor einigen Wochen erschien.

Das Flaggschiff der A-Serie ist das A80. Das Gerät ist ausgerüstet mit einem 6,7 Zoll grossen Super-Amoled-Display mit einer Auflösung von 2400 × 1080 Pixeln. Das Spezielle am Display: Es verzichtet vollständig auf Notches und Cut-outs jeglicher Art. Wenn man ein Selfie machen möchte, startet man die Kamera und tippt auf den Selfie-Mode. Aus dem hinteren Teil des Phones slided nun die Back-Cam herauf und dreht sich selbstständig zur Front, sodass man Frontbilder schiessen kann.

Galaxy A80 Galaxy A80 © Samsung

Wie das in der Praxis aussieht, sehen Sie im Video. Die Kamera besteht aus einer 48-Megapixel-Hauptlinse, einer Linse mit Ultraweitwinkel-Funktion (123 Grad) sowie einer 3D-Depth-Kamera. Des Weiteren stattet Samsung das Gerät mit 8 GB RAM sowie 128 GB Nutzspeicher aus. Auf einen Slot zur Speichererweiterung verzichten die Südkoreaner. Dazu gibts einen 3700-mAh-Akku sowie einen Fingerabdruck-Scanner im Display und eine Schnellladefunktion (25 Watt). (Im Video vor Ort mache ich beim Akku versehentlich eine falsche Angabe)

Galaxy A70

Galaxy A70 Galaxy A70 © Samsung

Das designierte Spiel-Gerät heisst Galaxy A70. Dies deshalb, weil Samsung dem Gerät einen, sage und schreibe, 4500-mAh-Akku spendiert. Das Display ist das Gleiche wie beim A80, mit der gleichen Grösse von 6,7 Zoll und der gleichen Auflösung. Anders als beim A80 findet sich an der Front ein Drop-Notch, der eine 32-Megapixel-Kamera beherbergt. Rückseitig eine Triple-Cam mit 32-Megapixel-Hauptkamera, einem Ultraweitwinkel sowie einer 5-Megapixel-Kamera mit Tiefensenor. Nebst den 6 GB RAM gibts hier 128 GB Speicher mit Kartenslot (erweiterbar um bis zu 512 GB). Sehr cool: Trotz eingelegter MicroSD-Card wird hier Dual-SIM unterstützt.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Galaxy A40, A20e sowie Preise, Farben und Verfügbarkeiten

Galaxy A40 und A20e

Galaxy A40 Galaxy A40 © Samsung

Beim A40 und dem A20e handelt es sich dann um ganz preisgünstige Modelle. Das Super-Amoled-Display des A40 löst mit 2220 × 1080 Pixeln auf, die Frontkamera bietet 25 Megapixel, die Double-Rück-Cam 16 Megapixel, respektive 5 Megapixel. Ein 3000-mAh-Akku, 4 GB RAM und 64 erweiterbare GB Nutzspeicher runden das Gerät ab. Der Fingerprint befindet sich klassisch auf der Rückseite.

Galaxy A20e Galaxy A20e © Samsung

Beim A20e finden sich 32 GB sowie 3 GB RAM, ein 3000-mAh-Akku (das ist immerhin der, der beim S8 noch im Top-Phone steckte), eine 13-Megapixel- und eine 5-Megapixel-Back-Cam sowie eine im Drop-Notch verstaute 8-Megapixel-Front-Cam.

Termine, Farben und Preise:

Galaxy A20e   ab 15. Mai     White, Black, Blue, Coral    Fr. 199.–
Galaxy A40     ab 15. April    White, Black, Blue, Coral    Fr. 259.–
Galaxy A70     ab 15. April    White, Black, Blue, Coral    Fr. 449.–
Galaxy A80     ab 15. Mai     Ghost White, Phantom Black, Angel Gold    Fr. 649.–