Das neue Nokia 8.1 geht an den Start

HMD Global präsentiert mit dem Nokia 8.1 ein Android-Smartphone der gehobenen Mittelklasse mit performantem Achtkernprozessor, Dual-Kamera von Zeiss und einer UVP von 399 Euro.

von Stefan Bordel 06.12.2018

Während HMD Global mit dem Nokia 8 (Sirocco) noch in der Smartphone-Oberklasse mit den Top-Modellen von Samsung, LG, Sony und Co. konkurrierte, positioniert sich der Nachfolger Nokia 8.1 nun in der stark umkämpften Mittelklasse. In Dubai haben die Finnen ihr sogenanntes Value Flagship der Öffentlichkeit präsentiert. Ausgestattet mit einem Achtkernprozessor von Qualcomm und einer Dual-Kamera von Zeiss soll das Android-Gerät bereits ab Mitte Dezember für 399 Euro über den Ladentisch gehen.

Snapdragon 710 und HDR-Display

Das Nokia 8.1 verfügt über ein 6,18 Zoll grosses Display mit Full-HD+ und HDR10-Support Das Nokia 8.1 verfügt über ein 6,18 Zoll grosses Display mit Full-HD+ und HDR10-Support © HMD Global

Die Ausstattung umfasst ein üppig dimensioniertes 6,18-Zoll-Display mit Full-HD+-Auflösung und Unterstützung für HDR10. Die CPU des Snapdragon 710 setzt sich aus acht Rechenkernen mit Qualcomms Kryo-360-Design zusammen, die in zwei Cluster mit jeweils vier Kernen unterteilt  sind. Die maximale Taktrate der 64-Bit-CPU liegt bei 2,2 GHz. Als Grafikbeschleuniger kommt eine Adreno 616 zum Einsatz. Dem Chipset stehen 4 GB Arbeitsspeicher zur Seite, der erweiterbare Datenspeicher umfasst 64 GB.

Für ordentliche Schnappschüsse verbaut HMD Global eine Dualkamera mit Zeiss-Optik, die sich aus Sensoren mit 12 und 13 Megapixel zusammensetzt und über eine optische Bildstabilisation (OIS ) verfügt. Die Frontkamera ist in einer Display-Einkerbung (Notch) untergebracht und besitzt einen Sensor mit 20 Megapixel.

Die übrige Ausstattung umfasst einen grossen Akku mit 3500 mAh, WLAN 802.11 b/g/n/ac, LTE, Bluetooth 5.0, NFC und USB Type C. Auch für die 3,5-mm-Kopfhörerbuchse haben die Finnen noch Raum im Metallgehäuse des Nokia 8.1 gefunden. Als Betriebssystem ist ein unverfälschtes Android One auf Basis der aktuellen Version 9 alias Pie installiert.

In der Schweiz ist es ab Januar mit einer UVP von Fr. 449.- erhältlich.