Thunderbird- und Firefox-Profil aus Windows-Image holen

Sie haben ein Windows-10-Image gezogen, die Kiste neu aufgesetzt – und jetzt merken Sie, dass Ihnen Ihr Firefox- oder Thunderbird-Profil fehlt.

von Gaby Salvisberg 20.02.2018

Nach dem Zurücksetzen Ihres PCs oder Notebooks merken Sie, dass Sie vergessen haben, Ihr Firefox- oder Thunderbird-Profil zu sichern. Wenn Sie vorher mit Windows-10-Bordmitteln ein Image gezogen haben, ist das überhaupt kein Problem.

Lösung: Stöpseln Sie die Festplatte an, auf die Sie das Image gespeichert haben. Hängen Sie die Image-Datei ins System ein. Das ist gar nicht kompliziert: Im Prinzip müssen Sie bloss die richtige Datei rechtsklicken und bereitstellen, danach noch kurz einen Laufwerksbuchstaben zuweisen. Die Details dazu, wie das geht, ist in diesem Artikel beschrieben, und zwar ab dem mit «So gehts trotzdem» betitelten Absatz. Lassen Sie danach das Fenster mit der Datenträgerverwaltung noch geöffnet!

Ist das Image auf einen neuen Laufwerksbuchstaben eingehängt, z.B. auf Laufwerk G:? 

Hier finden Sie nun Ihr gesichertes Thunderbird-Profil, wobei statt «IhrName» natürlich Ihr Benutzername steht:

G:\Benutzer\IhrName\AppData\Roaming\Thunderbird\Profiles\
bzw. eigentlich: G:\Users\IhrName\AppData\Roaming\Thunderbird\Profiles\

Weil es sich bei «AppData» um einen versteckten Ordner handelt, navigieren Sie am besten zu G:\Users\IhrName\ und tippen Sie hinter dem Pfad AppData ein; so können Sie den Ordner öffnen. Navigieren Sie zu \Roaming\Thunderbird\Profiles\ weiter.

Darin befindet sich ein Ordner mit einem Namen wie «irgendwas.default», anstelle von «irgendwas» stehen einige zufällige Buchstaben und Ziffern. Öffnen Sie diesen Ordner und schieben Sie das Fenster auf die linke Bildschirmhälfte.

Spätestens jetzt müssen Sie Thunderbird installieren und mindestens einmal starten. Brechen Sie aber allfällige Einrichtungsschritte ab (z.B. mittels Mailkonto später konfigurieren). Schliessen Sie Thunderbird wieder.

Öffnen Sie nun ein zweites Windows-Explorer-Fenster und navigieren Sie in denselben Ordner auf Laufwerk C:. Der Ordner wird anders heissen, mit anderen Zufallszeichen. Öffnen Sie den irgendwas.default-Ordner und platzieren Sie das Fenster z.B. auf der rechten Bildschirmhälfte. Im linken Fenster (Profilordner auf Laufwerk G:) markieren Sie alle Dateien mit Ctrl+A (Strg+A) und kopieren diese mit Ctrl+C (Strg+C). Wechseln Sie zum rechten Fenster (Profilordner auf Laufwerk C:) und drücken Sie Ctrl+V. Bestätigen Sie das Überschreiben aller Dateien mit OK bzw. mit etwas wie Ja, alle ersetzen. Beim nächsten Start sollte Thunderbird das kopierte Profil zeigen.

Mit dem Firefox-Profil geht das übrigens genau gleich. Es liegt bloss an einem anderen Ort, z.B. hier:

G:\Users\IhrName\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\Profiles\irgendwas.default

Auf der PC-eigenen Festplatte ist es wieder hier:

C:\Users\IhrName\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\Profiles\irgendwas.default

Auch da ist es ein kryptischer Ordnername, der die Zeichenfolge «.default» enthält.

Wichtig ist einfach, dass Sie den Inhalt des «default»-Ordners kopieren, und nicht den Ordner selbst.

Falls Sie noch weitere Daten aus dem Image brauchen, holen Sie die ebenfalls. Zum Schluss wechseln Sie wieder zum Fenster mit der Datenträgerverwaltung. Im unteren Teil sehen Sie die eingehängte Image-Datei beispielsweise als Datenträger 3. Klicken Sie mit rechts auf die Bezeichnung Datenträger 3 und wählen Sie Virtuelle Festplatte trennen. Bestätigen Sie allfällige Rückfragen. Jetzt können Sie die USB-Platte mittels Klick aufs USB-Icon und XY-Platte auswerfen wieder abmelden und den USB-Stecker ziehen.