Google Drive in Microsoft Office einbinden

Mit diesem Plug-In öffnen und speichern Sie Dateien aus Microsoft Office direkt in Google Drive.

von Gaby Salvisberg 04.09.2017

Google Drive fehlt noch Google Drive fehlt noch © pctipp.ch

Nicht jeder Office-Nutzer arbeitet mit Microsofts eigenem Speicherdienst OneDrive. Manche legen die Dokumente lieber in Google Drive ab. Aber wenn Sie in Excel oder Word auf Datei klicken, gibts als erste Auswahloptionen nur «OneDrive» und «Dieser PC». Ihr Google-Drive-Ordner ist nicht direkt aus Office zugänglich, sondern erst via «Dieser PC» oder dann darunter über den Durchsuchen-Knopf.

Lösung: Google hat ein Plug-In für Microsoft Office gebaut, das Google Drive direkt ins Menü einbaut – also genau wie OneDrive.

Surfen Sie zur Downloadseite des Plug-Ins und klicken Sie auf Herunterladen. Klicken Sie auf Akzeptieren und installieren, gefolgt von Speichern. Nach dem Download öffnen Sie den Download-Ordner und doppelklicken Sie die Datei, die driveforoffice.exe heisst. Lassen Sie die Datei installieren. Schliessen Sie alle Office-Programme und starten Sie z.B. Word. Nun erscheint ein Fenster «Google Drive-Plug-in für Microsoft Office». Klicken Sie darin auf Jetzt starten. Sie werden in Ihrem Standardbrowser zu einer Authentifizierungsseite geleitet. Sofern Sie nicht eingeloggt sind, müssen Sie sich erst in Ihr Google-Konto einloggen.

Das Plug-In hat Google Drive ins Menü eingebaut Das Plug-In hat Google Drive ins Menü eingebaut © pctipp.ch

Hinter «Google Drive plug-in möchte» steht nun: «View and manage the files in your Google Drive». Prüfen Sie oben in der Adresszeile, ob es sich wirklich um die Google-Seite handelt und ob sie verschlüsselt ist. Klicken Sie nun auf Zulassen.

Ist die Erlaubnis erteilt, erscheint Google Drive fortan auch in Ihrem Datei-Menü in Word und Excel. Es wird beim Öffnen immer noch ein Zwischenfenster erscheinen, aber ein grösserer Teil des Umweges wird Ihnen so erspart.