Fritz!Box: Den «Sunrise-Routerzwang» umgehen

Seit wenigen Tagen steht das grosse AVM-Update 6.80 auch für die Fritz!Box 7490 und 7390 bereit. Bloss, wann aktualisiert Sunrise wieder mal die Firmware? Es gibt einen Workaround.

von Simon Gröflin 10.04.2017

Ende März hat AVM die Verfügbarkeit des Updates 6.80 für weitere Fritz!Boxen bekannt gegeben, darunter die Fritz!Box 3490, die Fritz!Box 7390 und auch die Fritz!Box 7490. Sunrise-Kunden bleiben aber wieder einmal auf einer alten Firmware sitzen. Leserrückmeldungen zufolge verharren die meisten Anwender im Moment noch bei der Version 6.23. Weder bei der 7390 noch bei der 7490 hat der Telko seither die Firmware aktualisiert. Will man als Kunde bei Sunrise die Zugangsdaten für VoIP- und andere Dienste in Erfahrung bringen, stellt sich der Support des Telkos meist quer (wie auch der Autor aus eigener Erfahrung weiss). Sunrise möchte nicht, dass Kunden eigenständig ihre Geräte aktualisieren. Darum deaktiviert der Provider auch bei ausgelieferten Boxen Update-Funktion. Offenbar wird die Update-Funktion auch bei einer frei gekauften 7390 und 7490 beim Anschluss deaktiviert. Ausschliesslich auf zwei von Sunrise zertifizierten Geräten, und zwar der 7390 und der 7490, gibt es aber zum Glück einen Weg, die neuste Firmware einzuspielen. Die Boxen synchronisieren sich danach mit den Parametern des Providers.

Wichtig: Diese Anleitung funktioniert ausschliesslich mit der Fritz!Box 7390 und 7490! Mit einer anderen Fritz!Box aus dem Handel (z.B. mit der Modell 7590) wird es nicht reibungslos funktionieren. Das gilt auch für die 5490 bei direkten Fiberanschlüssen. Man bekommt dann unter Umständen nur die Zugangsdaten fürs Internet, allerdings keine Hinweise über die Konfiguration, um den AVM-Router mit der Leitung synchronisieren zu können.

Anleitung: AVM-Firmware 6.80 mit Sunrise 

Schritt 1: Um auf Nummer sicher zu gehen: Führen Sie zunächst ein komplettes Backup Ihrer Fritz!Box durch. Das geschieht, nachdem Sie sich auf der Routeroberfläche (http://fritz.box) eingeloggt haben, via System/Sicherung. Damit werden alle Einstellungen ihrer Box in einer (passwortgeschützten) Export-Datei gespeichert. (Bei Bedarf können Sie die Datei später unter dem Reiter Wiederherstellen neu einlesen, falls Sie viele spezifische Einstellungen wie Portweiterleitungen und Gast-WLAN-Regeln eingerichtet haben).

Firmware manuell herunterladen

Sichern Sie zuerst Ihre Router-Einstellungen Sichern Sie zuerst Ihre Router-Einstellungen © Screenshot / PCtipp

Schritt 2: Laden Sie sich die aktuelle AVM-Firmware von dem FTP-Server herunter.

Zur Update-Datei der Fritz!Box 7490 geht es hier:

https://download.avm.de/fritz.box/fritzbox.7490/firmware/deutsch_a-ch/

Das Update der Fritz!Box 7390 finden Sie hier:

https://download.avm.de/fritz.box/fritzbox.fon_wlan_7390/firmware/deutsch/

Neue Firmwares der Fritz!Box können Sie sich auch vom FTP-Server des Router-Herstellers herunterladen Neue Firmwares der Fritz!Box können Sie sich auch vom FTP-Server des Router-Herstellers herunterladen © Screenshot / PCtipp

Schritt 3: Nehmen Sie die Box vom Internet. Starten Sie die Fritz!Box nun ohne ADSL-Verbindung neu.

Box zurücksetzen

Schritt 4: Verbinden Sie die Box nur mit einem LAN-Kabel zu Ihrem Computer/Notebook. Führen Sie nun ein komplettes Factory Reset durch. Loggen Sie sich dazu in die Benutzeroberfläche des Routers (http://fritz.box) ein.

Setzen Sie Ihre Box vor dem Update zurück (Achtung: Box vorher vom ADSL-Signal trennen) Setzen Sie Ihre Box vor dem Update zurück (Achtung: Box vorher vom ADSL-Signal trennen) © Screenshot / PCtipp

Klicken Sie auf auf den Menüpunkt System, Sicherung. Im Tab Werkseinstellungen klicken Sie auf den Button Werkseinstellungen laden, um den Fritzbox-Reset durchzuführen. Der Vorgang kann einige Minuten dauern, bis sich die Box neu startet.

Nächste Seite: Einrichtung der Firmware 6.80 für Sunrise

Neue Firmware hochladen

Schritt 5: Laden Sie nun zuerst die neue Firmware hoch. Dazu klicken Sie im Menü System auf Update, dann auf die Registerkarte Fritz!OS-Datei.

Laden Sie das Update-File über die Oberfläche der Fritz!Box hoch Laden Sie das Update-File über die Oberfläche der Fritz!Box hoch © Screenshot / PCtipp

Klicken Sie auf die Schaltfläche Durchsuchen...

Wählen Sie die Fritz!OS-Datei aus, die Sie heruntergeladen haben (Image-Datei) und klicken Sie auf die Schaltfläche Öffnen.

Klicken Sie auf die Schaltfläche Update starten.

Laden Sie die neue Firmware hoch. Der Vorgang dauert einige Minuten Laden Sie die neue Firmware hoch. Der Vorgang dauert einige Minuten © Screenshot / PCtipp

Fritz!Box synchronisieren lassen

Schritt 6: Trennen Sie Fritz!Box, nachdem sie sich aktualisiert und neu gestartet hat, für ca. 15 Sekunden vom Strom. Nun verbinden Sie den Router wieder mit dem Internet und warten, bis sich die Box neu hochgefahren hat und alle Statuslämpchen (Internet/LAN usw.) blicken. Damit müssten nun bei der 7390 bei 7490 alle Einstellungen zu Internet/Telefonie und TV von Sunrise übermittelt werden. 

Backup wiederherstellen (optional) Backup wiederherstellen (optional) © Screenshot / PCtipp

Hinweis: Wenn man eine andere Fritz!Box hat, wird das möglicherweise nicht ohne vorheriges Einspielen des Backups (Schritt 1) funktionieren. 

Schritt 7: Haben Sie zuvor viele Änderungen an den Router-Einstellungen vorgenommen (wie Nachtschaltung, Portweiterleitungen und dergleichen), können Sie nun allenfalls noch das Backup (Schritt 1) einspielen.