Firefox: nicht ohne meine Add-ons!

Firefox 57 hat alle Add-ons deaktiviert, die nach altem Standard geschrieben waren. Wer auf einige davon nicht verzichten will, findet hier eine Abhilfe.

von Gaby Salvisberg 24.11.2017

Lösung: Seit Version 57 (Firefox Quantum) unterstützt der Firefox nur noch Add-ons des neuen «WebExtensions»-Standards. Die nach altem Standard geschriebenen Erweiterungen gehen nicht mehr. Es bringt auch nichts, einfach eine ältere Firefox-Version von der normalen Download- oder FTP-Seite herunterzuladen. Die würde sich einfach bei nächster Gelegenheit wieder auf Version 57 oder neuer aktualisieren. Das Problem lässt sich aber durch Installation der sogenannten ESR-Version lösen (Extended Support Release).

Gehen Sie wie folgt vor: Sichern Sie erst Ihre Bookmarks. Gehen Sie hierfür übers Firefox-Menü oben rechts (die drei Querstriche) zu Bibliothek/Lesezeichen/Lesezeichen verwalten. Unter Importieren und Sichern benutzen Sie Lesezeichen in HTML exportieren. Notieren Sie sich die Add-ons, die Sie wiederhaben wollen. Sie finden diese via Firefox-Menü/Add-ons. Bei Erweiterungen stehen jene, für die es schon eine WebExtensions-Version gibt. Unter Erweiterungen alten Typs (das Puzzleteil mit dem Warndreieck) stehen die veralteten, die nicht mehr kompatibel sind. Um eine von diesen geht es Ihnen, richtig?

Sind die Add-ons notiert, deinstallieren Sie den Firefox via Start/Systemsteuerung/Programme und Features, indem Sie dort Mozilla Firefox anklicken und oben zu Deinstallieren gehen. Folgen Sie den Anweisungen. Laden Sie danach von der Webseite https://www.mozilla.org/en-US/firefox/organizations/all die passende deutschsprachige («German») ESR-Version herunter. Installieren Sie diese Version. Besuchen Sie addons.mozilla.org/de/firefox, suchen und installieren Sie nun Ihre Erweiterungen wieder.

Nach Installation der ESR-Version kann ein Bereinigen helfen Nach Installation der ESR-Version kann ein Bereinigen helfen © pctipp.ch

Tipp: Falls Firefox ein Kuddelmuddel an alten und neuen Einstellungen macht, setzen Sie ihn zurück. Tippen Sie hierfür die Zeichenfolge about:support (ohne Leerzeichen) in die Firefox-Adresszeile, drücken Sie Enter und klicken Sie auf Firefox bereinigen, anschliessend erneut auf Firefox bereinigen. Falls die Lesezeichen nun weg sind, können Sie diese wieder ab der eingangs erstellen Backup-Datei importieren. (PCtipp-Forum)