Firefox 57: jede beliebige Websuche einbinden

Das Add-on «Add to Search Bar» läuft seit FF57 nicht mehr. Sie bekommen trotzdem jede beliebige Websuche in Ihr Firefox-Suchfeld.

von Gaby Salvisberg 30.11.2017

Jeder hat so seine Lieblingsseiten. Darum würde man Begriffe zu bestimmten Themen doch am liebsten gleich auf diesen suchen. Sie können im Firefox in der Tat die Suche für jede beliebige Webseite unterbringen. Oder anders gesagt: Wenn die Webseite ein Suchfeld hat, dann können Sie diese fast wie eine Suchmaschine direkt im Firefox einbinden.

Das ging bis Firefox 56 noch recht bequem via Add-on «Add to Search Bar», wie in diesem Artikel von letztem Jahr beschrieben. Der Entwickler hat das Add-on jedoch im Stich gelassen; es läuft in Firefox 57 nicht mehr.

Wer die ESR-Version von Firefox benutzt, kann die obenstehend verlinkte Anleitung nach wie vor verwenden. Wer wegen eines einzigen Add-ons nicht mit einer alten Firefox-Version herumdümpeln will, für den haben wir nachfolgend einige Tipps. Sie können Ihr Suchfeld nämlich mit den Suchfunktionen zu Ihren Lieblingsseiten aufpeppen. Das geht in Ausnahmefällen extrem einfach, manchmal ist ein wenig Handarbeit nötig.

Vielleicht gibt es ein offizielles Such-Plug-in

Es gibt einen Standard namens OpenSearch. Mit dem kann eine Webseite dem Besucher ganz direkt die Installation des Such-Plug-ins anbieten. Wenn nicht, hat vielleicht jemand ein Such-Plug-in bereitgestellt.

Blenden Sie in Firefox erst das Suchfeld rechts von der Adressleiste ein: Öffnen Sie Firefox-Menü/Einstellungen/Suche und aktivieren Sie Suchleiste zur Symbolleiste hinzufügen. Die Suchleiste erscheint. Klappen Sie darin einmal das hinter der Lupe versteckte Menü auf. Hier sind meist schon Standardsuchmaschinen wie Google, Yahoo und die Wikipedia hinterlegt. Das heisst: Tippen Sie einen Begriff ins Feld, klappen Sie das Suchmenü auf und lassen Sie hier direkt z.B. bei der Wikipedia suchen. Aber was, wenn Ihre Lieblingsseiten hier fehlen?

Besuchen Sie zuerst einmal die Webseite, zu der Sie hier gerne eine separate Suche hätten. Erscheint nun vielleicht im Suchfeld ein grüner Punkt? Dann stellt die Seite gleich selbst eine OpenSearch-Suche bereit. Klicken Sie auf den grünen Punkt und installieren Sie einfach die Suche. Schon sind Sie fertig. Die Mozilla-Developers bieten zum Beispiel das auf ihrer Seite auch schon an, siehe nachfolgenden Screenshot.

Ein Beispiel für eine direkt installierbare Suche liefern die Mozilla-Entwickler hier gleich selbst Ein Beispiel für eine direkt installierbare Suche liefern die Mozilla-Entwickler hier gleich selbst © pctipp.ch

War nichts mit dem grünen Punkt?

Noch ist nichts verloren. Klappen Sie im Suchfeld das Lupen-Symbol auf und gehen Sie darin zu Sucheinstellungen ändern. Klicken Sie unterhalb der bereits vorhandenen Such-Plug-ins auf Weitere Suchmaschinen hinzufügen. Aus unbekannten Gründen findet die Suche hier nicht nur Such-Plug-ins, sondern auch andere Add-ons. Das erschwert die Suche erheblich. Ein Tipp: Besuchen Sie diese Webseite: https://addons.mozilla.org/de/firefox/search. Tippen Sie oben rechts das treffendste Stichwort zur gewünschten Webseite ein, beispielsweise den Domainnamen (z.B. youtube). Es werden auch andere Add-ons gefunden. Grenzen Sie jetzt die Suche auf die Such-Plug-ins ein, indem Sie in der linken Spalte bei Kategorie auf Alle Add-ons klicken und danach auf Suchwerkzeuge. Schauen Sie sich aber unbedingt die Anzahl Downloads und die Bewertungen an. Lesen Sie die Beschreibungen genau.

Und was, wenn Sie für Ihre Lieblingsseite immer noch kein Such-Plug-in gefunden haben?

Erstellen Sie es einfach selbst

Mit der eingangs erwähnten Erweiterung war es viel einfacher. Aber es ist auch mit den folgenden Tipps keine besondere Hexerei.

Schritt 1 – das Icon: Besuchen Sie zuerst die Webseite, für die Sie gerne eine Direktsuche im Firefox erstellen würden. Sie brauchen ein Icon, Logo oder Ähnliches. Sie können sich zum Beispiel das «Favicon» der Seite schnappen. Das liegt normalerweise bei seitenname.ch/favicon.ico, zum Beispiel pctipp.ch/favicon.ico. Ziehen Sie dieses auf den Desktop.

Öffnen Sie das Favicon der gewünschten Seite und ziehen Sie es per Maus direkt aus dem Browserfenster auf den Desktop Öffnen Sie das Favicon der gewünschten Seite und ziehen Sie es per Maus direkt aus dem Browserfenster auf den Desktop © pctipp.ch

Wichtig: Falls Sie zum Favicon gegriffen haben, öffnen Sie dieses noch kurz in einem vernünftigen Bildbearbeitungsprogramm (nicht in Microsoft Paint, sondern z.B. in IrfanView). Speichern Sie es via Speichern unter mit der Wahl des Dateityps als PNG-Datei.

Sollte kein Favicon vorhanden sein, können Sie ab der Webseite auch das Firmenlogo als Grafik speichern und auf ein kleines, möglichst quadratisches Format verkleinern (Minimum 16 × 16 Pixel).

Es funktioniert auch ohne Icon. Dann greift Firefox einfach zu einem Standard-Lupensymbol. Das irritiert später, falls Sie mehrere Seitensuchen einbinden möchten.

Schritt 2 – der Generator: Öffnen Sie ein zweites Browserfenster (Tastenkombination Ctrl+N bzw. Strg+N). Surfen Sie darin zu dieser Webseite: http://ready.to/search/en. Die wird Ihnen sehr bald dabei helfen, Ihr Such-Plug-in zu erzeugen.

Verfüttern Sie der Website zuerst das Icon. Im rechten Teil des Fensters klicken Sie auf Datei auswählen und laden das als PNG gespeicherte Icon hoch, das Sie vorhin erstellt haben. Klicken Sie auf original color, dann sollte eine Vorschau des Icons angezeigt werden.

Schritt 3 – der Suchcode: Gehen Sie in einem separaten Fenster auf die Startseite der als Suchwerkzeug gewünschten Seite. Führen Sie über das darin eingebaute Suchfeld eine beliebige Suche durch. Wir wollen z.B. eine Suche für www.pctipp.ch einrichten. Darum suchen wir dort einmal nach irgendetwas, z.B. nach dem Wort example. Das Suchresultat erscheint.

Kopieren Sie den durch die Suche entstehenden Link aus der Adresszeile. In unserem Beispiel lautet er so:

www.pctipp.ch/suche/

Der Suchlink mit einem Beispielsuchbegriff Der Suchlink mit einem Beispielsuchbegriff © pctipp.ch

Der Suchlink kann auch länger sein und nicht nur vor, sondern auch nach dem Suchbegriff noch Zeichen enthalten. Alles, was vor dem Suchbegriff steht (hier z.B.: «http://www.pctipp.ch/suche/?q=») kopieren Sie auf der ready.to/search/en/-Webseite ins Feld «the front of search term». Falls nach dem Suchbegriff noch Zeichen stehen, kopieren Sie diese ins Feld «the back of search term». Den Suchbegriff selbst kopieren Sie natürlich nicht mit. Bei «the search name» tippen Sie eine aussagekräftige Bezeichnung für die Suche ein, z.B. PCtipp-Suche. Bei «description of the search» können Sie noch eine Beschreibung eingeben.

Die Felder für die PCtipp-Suche Die Felder für die PCtipp-Suche © pctipp.ch

Schritt 4 – Plug-in erzeugen und installieren! Sind die Felder ausgefüllt und ist das Icon ebenfalls hochgeladen? Klicken Sie auf Make search plug-in. Unterhalb des Knopfes «Change the plug-in» finden Sie nun einen Link «OpenSearch plug-in PCtipp» (oder wie auch immer Sie Ihre neue Suche im obersten Feld bezeichnet haben).

Klicken Sie auf den Link «OpenSearch plug-in Seitenname» Klicken Sie auf den Link «OpenSearch plug-in Seitenname» © pctipp.ch

Klicken Sie den erwähnten Link («OpenSearch plug-in PCtipp») an, worauf ein Pop-up erscheint «Soll Seitenname zur Liste der verfügbaren Suchmaschinen hinzugefügt werden?». Klicken Sie auf Hinzufügen.

Die Suche lässt sich direkt hinzufügen Die Suche lässt sich direkt hinzufügen © pctipp.ch

Endlich taucht die Suche im Suchfeld auf. In Zukunft können Sie dort einen Suchbegriff eintippen, die Lupe aufklappen und Ihre selbst erzeugte Suche direkt auswählen.

Beispiele PCtipp.ch-Suche und Domaintools-Suche Beispiele PCtipp.ch-Suche und Domaintools-Suche © pctipp.ch