Excel: Spalten & Zeilen löschen, einfügen, ein- oder ausblenden

Shortcuts fürs Hinzufügen und Löschen von Spalten und Zeilen sowie für deren schnelles Aus- und Einblenden. Praktisch für die Arbeit mit grossen Tabellen.

von Gaby Salvisberg 05.10.2018

Bei der Arbeit mit Excel sollten Sie sich stets bewusst sein, ob Sie Daten löschen oder bloss ausblenden. Im Zweifelsfall ist ein Ausblenden besser.

Aus- und Einblenden

Oftmals landen nicht alle Daten gleichzeitig in einer Excel-Tabelle. Vielleicht brauchen Sie nach einer Weile nur noch die ersten und letzten Spalten oder Zeilen. Der ganze Rest dazwischen kommt Ihnen beim Ausfüllen der neuen Daten häufig nur in den Quere. Da wäre es noch sinnvoll, schnell jene Spalten oder Zeilen auszublenden, die man im Moment nicht braucht. 

Aufgepasst: Wir gehen hier von einer Schweizer Windows- bzw. Excel-Installation aus, also mit Regionsschema und Tastaturlayout «Deutsch (Schweiz)».

Spalten ausblenden: Markieren Sie die auszublendenden Spalten, drücken Sie Ctrl+8 (die Ziffer 8 oberhalb der Buchstaben, nicht jene aus dem Ziffernblock!). 

Spalten einblenden: Ausgeblendete Spalten kann man schlecht markieren. Markieren Sie deshalb die Spalten vor und nach der ausgeblendeten Spalten mit. Müssen also die Spalten E bis I wieder eingeblendet werden, markieren Sie die Spalten D bis J. Drücken Sie jetzt Ctrl+Shift+8, was auf CH-Tastaturen auch Ctrl+( entspricht.

Markieren Sie D bis J, um die Spalten E bis I wieder einzublenden Markieren Sie D bis J, um die Spalten E bis I wieder einzublenden © pctipp.ch

Zeilen ausblenden: Ganz ähnlich klappt das auch mit aus- und einzublendenden Zeilen. Markieren Sie die Zeilen und drücken Sie Ctrl+9, um sie auszublenden.

Zeilen einblenden: Markieren Sie die ausgeblendeten Zeilen, indem Sie auch hier die vorherige und nachfolgende Zeile mitmarkieren. Drücken Sie Ctrl+Shift+9 bzw. Ctrl+), um sie einzublenden.

Fürs Ein- und Ausblenden von Tabellenblättern gibts übrigens keinen simplen Shortcut. Tastaturfans machen es allenfalls zum Ausblenden des aktuellen Tabellenblatts so: Mit F6 zum Tabellenbereich wechseln, die Kontextmenü-Taste (jene neben der rechten Ctrl-Taste) drücken, gefolgt von n, was dort den Befehl Ausblenden aktiviert.

Konkurrenz-Tabellenkalkulation LibreOffice Calc bietet übrigens keine Shortcuts zum Ein- oder Ausblenden von Spalten oder Zeilen. Die müssten Sie über ein Makro oder über etwas wie Extras/Anpassen/Tastatur selbst einrichten.

Löschen und Hinzufügen

Müssen schnell neue Spalten oder Zeilen her oder wollen Sie – im Gegenteil – welche löschen, brauchen Sie sich ebenfalls nicht durch Menübänder oder Kontextmenüs zu hangeln.

Neue Zeilen oder Spalten einfügen: Markieren Sie eine Zeile, drücken Sie Ctrl++ (die Ctrl und Plustaste gleichzeitig), erscheint oberhalb der markierten Zeile eine neue Zeile. Hier spielt es für einmal keine Rolle, ob Sie die Plustaste beim Ziffernblock oder jene via Shift+1 oberhalb der Buchstaben verwenden. 

Für neue Spalten funktioniert es exakt gleich. Es erscheint automatisch eine neue Spalte, sofern Sie vor dem Drücken von Ctrl++ eine Spalte markiert haben.

Haben Sie vorher dem Ctrl++ keine Zeile oder Spalte markiert, erscheint mit Ctrl++ ein Pop-up mit der Auswahl, ob Sie eine neue Zeile oder Spalte einfügen wollen und ob Excel die bestehenden Daten nach rechts oder nach unten verschieben soll.

Zeilen oder Spalten löschen: Markieren Sie die loszuwerdenden Zeilen oder Spalten. Drücken Sie Ctrl+- (Ctrl und Minuszeichen), schon sind Sie die markierten Zellen los. Auch hier können Sie entweder das Minuszeichen im Ziffernblock oder jenes im Buchstabenbereich (rechts neben dem Punkt) benutzen.

Hier bietet LibreOffice-Calc übrigens ebenfalls Ctrl++ bzw. Ctrl+- zum Einfügen bzw. Löschen einer markierten Spalte oder Zeile.

Tipp! Bei der Arbeit mit grossen Tabellen ist auch dieser Artikel hilfreich: Excel: Spalten- und Zeilentitel festklemmen. Damit können Sie Spalten- oder Zeilentitel im Fenster behalten und dennoch zu den hinteren Spalten bzw. unteren Zeilen scrollen.