Test: YouDesign Photo Book von AquaSoft

Unabhängig vom Fotobuchhersteller sein eigenes Fotobuch kreieren. Mit der Software YouDesign Photo Book von AquaSoft soll das einfach und schnell gelingen. PCtipp hat das Tool getestet.

von Daniel Bader 10.08.2018

Mit seiner Software «YouDesign Photo Book» bietet AquaSoft ein Fotobuch-Tool an, mit dem Anwender ihr eigenes digitales Bilderalbum zusammenstellen können. Neben den vielseitigen Editiermöglichkeiten, welche die Software (getestet wurde die Version 5.0.70) beim Erstellen eines Fotobuchs bietet, soll ein weiterer Vorteil der Suite «die Wahlfreiheit der Druckerei» sein, um das digitale, fertig erstellte Fotobuch, das dann im PDF-Format vorliegt, letztendlich zu drucken. «Zudem kann das Buch auch per E-Mail vorab an Freunde verschickt werden», so AquaSoft weiter. Der Reihe nach: Die Suite kann direkt von der Website des Herstellers für Fr. 58.90 als Vollversion heruntergeladen oder dort auch als Boxed-Version (Fr. 71.43) bestellt werden. Im Fall des direkten Downloads wird die rund 450 MB grosse Datei innert 2 Minuten installiert. Zur Inbetriebnahme muss der Anwender abschliessend noch den Freischaltcode eingeben. Fertig.

YouDesign Photo Book: die Fotobuch-Software als Boxed-Version YouDesign Photo Book: die Fotobuch-Software als Boxed-Version © PCtipp

Nicht immer übersichtlich: Das Startmenü der tabellarisch gehaltenen Software bietet auf der linken Seite insgesamt neun Buttons (Menü, Projekt, Bilder, Elemente, Hintergründe, Layouts, Effekte, Textstile und Ausgabe) an, die Anwender am besten von oben nach unten durcharbeiten, um das digitale Fotobuch zu erstellen. Zu jedem dieser Punkte gibt es eine Art kleine Hilfestellung der Software. Um etwa ein neues Projekt zu beginnen, werden zuerst die Grösse des Einbands (28 verschiedene Formate stehen zur Auswahl!) sowie die des druckbaren Inhaltbereichs definiert. Danach muss sich der Benutzer für eine der zahlreichen Vorlagen (z.B. Abstrakt, Antik, Ostsee, Blüten etc.) entscheiden. Zusätzlich lassen sich weitere Vorlagen herunterladen. Allerdings sind diese teilweise kostenpflichtig. Dennoch wird hier klar, dass die Suite auf Vielseitigkeit und grossen Funktionsumfang setzt, um so gegenüber einer «klassischen» Fotobuch-Software zu punkten, die zudem an einen Hersteller gebunden ist. Dennoch, gerade weil die Suite recht viele Funktionen bündelt, wirkt sie etwas überladen. Gerade Einsteiger könnten so schnell die Lust am Gestalten verlieren, da das Programm auch keinerlei assistentengeführte Einstellungen anbietet.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Der Funktionsumfang

Der Funktionsumfang

YouDesign Photo Book: das umfangreiche Konfigurationsmenü YouDesign Photo Book: das umfangreiche Konfigurationsmenü © PCtipp

Sind die äusseren Buchparameter festgelegt, lassen sich die Bilder im allerersten Schritt in das Projekt hochladen. Bevor dann die Fotos in die Seiten allerdings direkt hineinkopiert werden, muss zuvor das Layout, also das Aussehen der einzelnen Seiten, definiert werden. Auch hier lässt sich die Software einiges einfallen: So können abwechslungsreiche Elemente wie etwa Sprechblasen oder Icons in die Fotobuchschablone hineingesetzt und diese mit Text versehen werden. Möglich sind zudem Sticker bis hin zu Emojis, um den Bilderband weiter zu verschönern. Hat man das Layout auf diese Art festgelegt, werden Fotos in der Fotobuchschablone platziert. Auch dabei gibt es leider Mängel: Etwa den, dass sich nicht alle Fotos in einem Rutsch in das virtuelle Fotobuch hineinladen lassen, sondern immer nur die maximale Anzahl auf einer Seite, die zuvor vom Layout eben festgelegt wurde. Das kostet Zeit.

Besser: Das Programm arbeitet schnell und ohne Verzögerung. Auf der rechten Seite wird das aktuelle Layout inklusive der eingepflegten Fotos in einer Vorschau angezeigt. Am unteren Rand können hier auch weitere Einzel- oder Doppelseiten erstellt respektive gelöscht werden.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Ausgabe und Fazit

Ausgabe und Fazit

YouDesign Photo Book: die Fotobuch-Software als Boxed-Version YouDesign Photo Book: die Fotobuch-Software als Boxed-Version © PCtipp

Ist das Projekt fertig erstellt, lässt es sich unter dem Punkt «Ausgabe» beispielsweise als PDF oder JPG speichern oder auch ausdrucken. Was hier allerdings der Software fehlt, ist die Möglichkeit, das erstellte PDF-Buch gleich per Klick an eine E-Mail als Anhang einzubinden. Zudem gibt die Software auch keinerlei Auskunft über Fotobuchanbieter, die das erstellte PDF-Fotobuch drucken. Hier muss sich der Anwender also selbst drum kümmern.

Fazit: Mit dem Programm YouDesign Photo Book bietet der Hersteller AquaSoft durchaus eine Alternative für Anwender, die sich nicht von vornherein auf einen Fotobuchanbieter festlegen wollen. Allerdings ist die Umsetzung des Tools unserer Meinung nach nur suboptimal gelungen. Es fehlen Assistenten und eine stringente Führung durch das Programm, um eben auch eher unversierte Benutzer den Spass am Erstellen des eigenen Fotobuchs nicht zu nehmen. Auch die Tatsache, dass die Software keine Druckerei empfiehlt, macht die Sache unterm Strich nicht gerade anwenderfreundlicher.

AquaSoft YouDesign Photo Book

Positiv:
Umfangreich, vielseitig, schnell
Negativ:
Etwas überladen, keine Angabe von Druckereien
Details:
Details: Fotobuch-Software zum Erstellen eines digitalen Fotobuchs, diverse Editier- und Ausgabemöglichkeiten, ab Windows 7
Strassenpreis:
Fr. 58.90
Info:
www.aquasoft.de
PCtipp-Bewertung:
4 Sterne

Leserwertung

Gut: 0%
Mittel: 0%
Schlecht: 100%