Polarr

Moderne Bildbearbeitung für fast jede Plattform.

von Luca Diggelmann 06.09.2017

Polarr überzeugt mit einem simplen Interface ... Polarr überzeugt mit einem simplen Interface ... © Screenshot / PCtipp

Auf dem PC ist Bildbearbeitung einfach. Die Steuerung ist seit Jahren gewohnt und erprobt. Anders auf dem Smartphone. Mit dem ungenauen Touch-Input und den kleinen Displays müssen sich App-Entwickler etwas einfallen lassen. Genau das haben die Macher von Polarr getan. Die App benötigt eine kurze Eingewöhnungszeit, in der man sich vor allem mit den abstrakten Buttons bekannt machen muss. Danach geht alles praktisch von allein.

... das auf allen Plattformen gleich funktioniert ... das auf allen Plattformen gleich funktioniert © Screenshot / PCtipp
Noch besser: Hat man Polarr auf dem Smartphone verstanden, beherrscht man die App auch am PC. Dort funktioniert die App nämlich genau gleich. Ebenfalls identisch ist das Geschäftsmodell für die verschiedenen Apps: Kaufen Sie die Pro-Version auf einem beliebigen Gerät, werden die Zusatzfunktionen auf allen Geräten freigeschaltet. Die Pro-Version beinhaltet vor allem fortgeschrittene Werkzeuge und Premium-Filter. Erhältlich ist Polarr für Android, iOS, Windows, macOS, Linux, ChromeOS und als Web-App. Gerade Letzteres macht die App unglaublich vielseitig.

Erste Schritte: Beim ersten Start bietet Polarr ein kurzes Tutorial, in dem Sie die wichtigsten Funktionen erlernen. Grundsätzlich läuft der Workflow von oben links nach unten rechts durch. Hinter jedem Icon versteckt sich ein Menü mit Bearbeitungsoptionen.

Polarr gibt es für Android, iOS, Desktop und Web.