AVG Photo Cleaner

Bringen Sie Ordnung in Ihre Handy-Fotos.

von Florian Bodoky 19.05.2017

So bringen Sie Ordnung in die Galerie So bringen Sie Ordnung in die Galerie © PCtipp

Ob Selfie oder WhatsApp-Gruppe – beides ist ein unaufhörlicher Quell von Bildern, die den Speicher eines Smartphones belasten. Hunderte von Fotos manuell zu kontrollieren, artet in Sisyphusarbeit aus. Hier setzt die Photo-Cleaner-App von AVG an.

Die App für iOS analysiert den Fotospeicher und zeigt dem Nutzer wahlweise schlechte Bilder oder doppelte/ähnliche Bilder an. Diese lassen sich in einer Übersicht darstellen und mit einem Fingertipp löschen oder behalten. Bei ähnlichen Aufnahmen macht die App Vorschläge, welche zu behalten und welche zu löschen sind. Dem kann man – muss man aber nicht – folgen. Zudem zeigt die App stets an, wie viele Bilder gelöscht und wie viel Speicher gewonnen wurde. Last but not least gibt es eine Review-Kategorie mit Bildern, bei denen die App nicht sicher ist, ob sie wegsollen oder nicht. Auch diese kann man mit einem Wisch nach unten löschen oder mit einem Wisch nach oben behalten. 

Erste Schritte: Nach der Installation bittet die App um das Zugriffsrecht auf die Bildergalerie. Danach benötigt sie je nach Anzahl Bilder einen Moment, um diese zu analysieren. Anschliessend spuckt die App aus, welche Bilder okay sind und welche man theoretisch löschen könnte. Darunter werden die Kategorien schlechte Bilder, ähnliche Bilder, lange Videos oder Review aufgelistet. Die Bilder werden in einer gelungenen Übersicht dargestellt. Mit einem Klick kann man die zur Löschung empfohlenen Bilder ihrem Schicksal zuführen oder davor retten, wenn man sie behalten möchte. So dauert ein «Frühjahrsputz» in der Bildergalerie nur ein paar Minuten.

AVG Photo Cleaner

Positiv:
Schnell, simpel, funktioniert gut
Negativ:
Kostenpflichtig
Details:
Foto-Verwaltungs-App für iOS
Strassenpreis:
Fr. 3.–
Info:
itunes.apple.com/us/app/avg-photo-cleaner-and-manager/id926864471?mt=8
PCtipp-Bewertung:
5 Sterne

Leserwertung

Gut: 0%
Mittel: 33.3%
Schlecht: 66.7%