Auf eine Partie Baseball Star

Nicht alle Sportgames sind bierernste Zweikampfsimulatoren. Es geht auch gemütlicher.

von Luca Diggelmann 26.04.2018

Sportgames sind manchmal ein wenig kompliziert. Neben den Regeln des eigentlichen Sports muss man noch all die Eigenheiten verstehen, die das Game mit sich bringt. All die zusätzlichen Spielmodi mit Regeln, Funktionen, Sammelsystemen und mehr. Baseball Star macht es ein wenig einfacher: Hier wird hauptsächlich Baseball gespielt. Und zwar so einfach wie nur möglich. Der Spieler kontrolliert im Match nur den Schwung des Schlägers, respektive das Ziel des Pitches. Alles andere übernimmt der PC.

Baseball Star ist ein lockeres Spiel für zwischendurch Baseball Star ist ein lockeres Spiel für zwischendurch © Screenshot / PCtipp

Ausserhalb der Matches gibt es ein simples Spielersammelsystem, das sich sogar automatisieren lässt, wenn man darauf keine Lust hat. Echte Spielernamen oder sogar eine MLB-Lizenz gibt es nicht. Hier treten Fantasieteams mit Cartoonspielern gegeneinander an. Den fehlenden Realismus macht das Game mit einem ordentlichen Schuss Charme wett. Schwingt ein Spieler am Ball vorbei, kann schonmal der ganze Knüppel durch das Stadion sausen – mit dem entsetzten Blick des Spielers. Baseball Star nimmt sich nicht ganz so ernst, was einem Handyspiel für zwischendurch definitiv guttut.

Erste Schritte: Baseball Star erklärt sich durch Tutorials komplett selbst. Dabei könnten jedoch zwei Schwierigkeiten auftreten. Erstens ist das Game komplett in Englisch. Falls Sie damit Schwierigkeiten haben, sind Sie aber in guter Gesellschaft: Die Spielentwickler sprechen die Sprache ebenfalls nur mässig und haben wahrscheinlich weite Teile des Games per Software übersetzt. Verständlich ist es, manchmal aber unfreiwillig witzig. Zweitens: Tutorials erscheinen immer wieder, bis Sie am Ende der jeweiligen Anleitung auf «Never show again» tippen. Hat man mal alle durch, läuft es wie geschmiert.

Baseball Star gibt es kostenlos für Android und für iOS.