WhatsApp: Zwei-Faktor-Authentifizierung – so gehts!

Wollen Sie Ihre WhatsApp-Chats unter iOS und Android wirksam vor Fremdzugriff schützen? Wir zeigen Ihnen, wie.

von Florian Bodoky 04.04.2017

Nach Facebook (2011), Google (2012) und Instagram (2016) unterstützt nun auch WhatsApp flächendeckend die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA). Durch einen zusätzlichen sechsstelligen Zahlencode soll mehr Sicherheit vor unbefugtem Zugriff gewährt werden. 

Allerdings: Der Messenger stellt es seinen Nutzern frei, ob Sie die 2FA aktivieren wollen oder nicht. Ist diese aktiviert, muss bei jeder WhatsApp-Aktivierung auf einem neuen Gerät ein sechsstelliger Code eingegeben werden. Zusätzlich wird der Code wöchentlich abgefragt. Wenn Sie diese Funktion abstellen möchten, muss eine E-Mail-Adresse als zusätzliche Sicherheit hinterlegt sein.

So aktiviert man die Funktion (neuste Version der App muss vorhanden sein) beispielsweise auf WhatsApp fürs iPhone: 

 

So aktivieren Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung So aktivieren Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung © PCtipp
  1. Öffnen Sie das Einstellungs-Menü.
  2. Tippen Sie auf Account.
  3. Nun tippen Sie auf den Punkt Verifizierung in zwei Schritten. Hier können Sie diese Funktion wahlweise aktivieren oder abstellen. 
  4. Legen Sie eine sechsstellige PIN fest und bestätigen Sie diese (für Neu-Aktivierung von WhatsApp auf einem anderen Gerät oder einer Neuinstallation). Tippen Sie auf Weiter.
  5. Legen Sie nun eine E-Mail-Adresse fest, mit der man den Account im Notfall reaktivieren kann. Tippen Sie auf Weiter.

Hinweis: Sowohl Bezeichnungen als auch Pfade sind unter Android genau gleich.