VLC 2.5 für Android mit 360-Grad-Videos und Bild-in-Bild-Modus

Nach einiger Zeit hat VLC seine Video-Player-Software für Android aufdatiert. Der neue Player bringt jetzt auch den langersehnten Bild-in-Bild-Modus für Android 8.0 mit.

von Simon Gröflin 03.10.2017

VLC für Android hat nach einiger Zeit ein stabiles Update erhalten. In der neuen Version 2.50 ist jetzt auch die Wiedergabe von 360-Grad-Content möglich. Ausserdem kommt der neue lizenzfreie AV1-Codec dazu. Ob sich jede 360-Grad-Bewegtaufnahme, egal welchen Formats, als sphärisches Video abspielen lässt, können wir noch nicht abschliessend beurteilen. Denkbar ist aber, dass nicht alle Formate unterstützt werden. AndroidPIT spricht in ersten Testläufen einer APK-Version von fehlerhafter Rotation mit den Lagesensoren. Die wohl spannendste Neuerung ist aber der langersehnte Bild-in-Bild-Modus.

VLC bringt in der finalen Neuversion endlich den Bild-in-Bild-Modus für Android 8.0 mit VLC bringt in der finalen Neuversion endlich den Bild-in-Bild-Modus für Android 8.0 mit © Screenshot / PCtipp

Wirklich darauf freuen kann man sich aber nur als Besitzer eines Nexus- oder Pixel-Smartphones mit Android 8.0 Oreo. Allerdings geschieht der Wechsel ins schwebende Mini-Fenster nicht wie beim Google-Maps-Navigationsmodus über die Zurück-Taste, sondern über die neuen Symbole beim Abspielen des Videos.

So nutzen Sie den Bild-in-Bild-Modus bei VLC

Man tippt dazu auf das Drei-Punkte-Menü neben der Pause-Taste und wählt im Anschluss das eingestanzte Rechteck-Symbol aus der zweiten Zeile (ganz aussen). Danach lässt sich das Mini-Video-Fenster herumschieben, während man beispielsweise gerade einen Tweet absetzt oder eine Mail verfasst.

Über dieses Symbol (über das Drei-Punkte-Menü) aktivieren Sie den Bild-in-Bild-Modus Über dieses Symbol (über das Drei-Punkte-Menü) aktivieren Sie den Bild-in-Bild-Modus © Screenshot / PCtipp

Zu weiteren Neuerungen des neuen VLC-Updates zählen eine überarbeitete Benutzeroberfläche, Album-Artworks für den Musikbereich und eine Lautstärke-Boost-Funktion (200 Prozent). Darüber hinaus gibt es jetzt neu einen automatischen Tag- und Nachtmodus sowie Unterstützung für Android Auto.