Thunderbird-Update schliesst zwölf Sicherheitslücken

Thunderbird 52.9 schliesst mehrere Sicherheitslücken, einige davon sind als kritisch eingestuft.

von Claudia Maag 05.07.2018

Thunderbird 52.9 ist verfügbar. Von den zwölf aufgelisteten Bug-Reparaturen sind drei als «critical» aufgeführt und fünf als «high». Die Details der geschlossenen Sicherheitslücken können Sie sich hier ansehen.

Mozilla weist darauf hin, dass diese Fehler nicht durch E-Mails im Thunderbird-Produkt ausgenutzt werden können, da das Scripting beim Lesen von E-Mails deaktiviert sei. Dennoch stellen sie potenzielle Risiken dar. 

Eine Änderung hat Mozilla vorgenommen: Thunderbird fordert nun auf, IMAP-Ordner zu komprimieren, auch wenn das Konto online ist. IMAP steht für Internet Message Access Protocol. Durch IMAP erhalten E-Mail-Programme (so wie Thunderbird) die Fähigkeit, auf Nachrichten zuzugreifen, die auf einem E-Mail-Server gespeichert sind.

Für gewöhnlich werden Sicherheits-Updates in Thunderbird automatisch aufgespielt. Wer die Aktualisierung manuell anstossen möchte, kann im Menüpunkt Hilfe unter Über Thunderbird die Suche nach Aktualisierungen starten und anschliessend das Update installieren.