Seitensprung mit dem Samsung Internet Browser

Der flinke Samsung Internet Browser steht nun für alle Android-Smartphones zur Verfügung. Das kann der Chrome-Konkurrent.

von Simon Gröflin 11.08.2017

Samsungs mobiler Internetbrowser ist mächtiger, als man zunächst denken mag Samsungs mobiler Internetbrowser ist mächtiger, als man zunächst denken mag © Screenshot / PCtipp

Der Samsung Internet Browser, der bis anhin nur auf Samsung-Smartphones vorinstalliert war, ist nicht einmal so schlecht, wie man zunächst meinen könnte. Erstmals haben die Südkoreaner die Beta-Version für Geräte aller Hersteller freigegeben. Seit einigen Tagen haben die Entwickler volle Arbeit geleistet und den mobilen Surf-Genossen mit einer guten Navigationsoberfläche ausgestattet. Unter der Haube vereint der Browser dank Googles Unterbau (Chromium) so gut wie alle modernen Browsing-Techniken wie Bluetooth, WebVR oder WebGL 2. Sogar ein Werbeblocker, ein Nachtmodus und ein Kontrastmodus für angenehmeres Lesen im Dunkeln sind an Bord. Alleinstellungsmerkmale sind zudem die plattformübergreifende Synchronisierung von Lesezeichen und Passwörtern.

Erste Schritte: Die neuen Funktionen wie der Nachtmodus stehen bis jetzt nur in der Beta-Version zur Verfügung. Den Link finden Sie in untenstehender Download-Box. Zur Synchronisation der Browsertabs und -passwörter, wozu Sie das Browsermenü mit den drei Pünktchen aufrufen und dort die Einstellungen öffnen, werden Sie zur Einrichtung eines Samsung-Cloud-Kontos aufgefordert. Den Nachtmodus finden Sie ebenfalls über das Hauptmenü. Wenn man die Synchronisierung von Lesezeichen und Passwörtern auch am Desktop-PC nutzen möchte, gibt es dafür eine Chrome Extension.

Samsung Internet Browser (Beta)

Positiv:
Schnell, vielseitig
Negativ:
-
Details:
Ab Android 5.0
Strassenpreis:
Gratis
Info:
play.google.com/store/apps/details?id=com.sec.android.app.sbrowser.beta&hl=de
PCtipp-Bewertung:
4.5 Sterne

Leserwertung

Gut: 44.4%
Mittel: 33.3%
Schlecht: 22.2%