Schweizer Dropbox-Konkurrent erneuert Apps

Der Schweizer Dropbox-Konkurrent SecureSafe hat seine mobilen Apps überarbeitet und um ein paar Zusatz-Features erweitert.

von Jens Stark 19.04.2017

DSwiss, Betreiber und Entwickler des Schweizer Onlinespeichers und Passwortmanagers SecureSafe, hat dieser Tage sowohl die App für Android als auch für iOS überarbeitet. Nebst eines Facelifts hat der helvetische Dropbox-Konkurrent den Progrämmchen ein paar interessante Zusatz-Features angedeihen lassen.

Lassen sich nun auch zum Scannen und Texten verwenden: die mobilen Apps für Android und iOS von SecureSafe Lassen sich nun auch zum Scannen und Texten verwenden: die mobilen Apps für Android und iOS von SecureSafe © zvg

So lassen sich nun mit den Apps Dokumente mit der Smartphone-Kamera einscannen und gleich im Schweizer Cloud-Speicher ablegen. Dieser verfügt laut Betreiber über einige Sicherheitsverfahren, welche die internationale Konkurrenz vermissen lässt, wie etwa konsequente Verschlüsselung der Daten und Verbindungen sowie eine Zero-Knowledge-Policy.

Auch als digitales Notizbuch lässt sich die SecureSafe-App nun verwenden. Denn in den jüngsten Versionen lassen sich Text-Files direkt in der App erstellen und editieren. Daneben ist es nun möglich, PDFs mit Anmerkungen zu versehen. Beide Apps lassen sich schliesslich auch mithilfe der Fingerabdrucktechnik unter Android und iOS absichern.

Darüber hinaus verfügt auch der Passwortmanager der App über ein neues Feature. Nun lassen sich die Passwörter in Kategorien anordnen, denen auch Farbcodes zugewiesen werden können.

Die überarbeitete SecureSafe-App gibt es für Android im Google Play Store und für iOS in Apples App Store.