Office Lens für iPad veröffentlicht

Microsofts Scanner-App fürs Smartphone ist jetzt auch für das iPad optimiert.

von Simon Gröflin 19.01.2017

Vor zwei Jahren war Microsofts Dokumentenscanner-App noch den Windows-Phone-Nutzern vorbehalten. Die App eignet sich besonders fürs schnelle Abfotografieren und Digitalisieren von maschinengeschriebenem Text. Nun ist auch eine iPad-Version erschienen. Für Smartphones (iOS und Android) gibt es die App schon seit gut anderthalb Jahren (siehe Link am Ende des Beitrags).

Ein Scanner für Office

Abheben will sich Microsoft von der Konkurrenz durch die Abstimmung auf seine eigenen Anwendungen. So können Office-365-Nutzer über die Speicherungsfunktion die erkannten Zeichen unkompliziert in Word, PowerPoint oder OneNote exportieren. Nach dem Einscannen stehen verschiedene Bearbeitungsfunktionen zur Verfügung. Während der Whiteboard-Modus Präsentationstafeln ins bessere Licht rückt, kann der Dokumentenmodus auch Briefbögen, Visitenkarten automatisch skalieren und drehen.

Office Lens ist jetzt auch fürs iPad erhältlich Office Lens ist jetzt auch fürs iPad erhältlich © Microsoft

Funktional wird die iPad-App mit keinen speziellen Neuerungen aufwarten. Im Wesentlichen handelt es sich bei der Tablet-Version um eine Anzeigeoptimierung. So betont auch Microsoft selber im OneNote-Blogpost, dass sich der grössere Bildschirm des iPads geradezu anerbietet, physische Inhalte noch einfacher in digitaler Form zugänglich zu machen.

Einen Test zu Office Lens lesen Sie hier.