Microsoft Solitaire gratis für Android und iOS erschienen

Was ein Praktikant damals bei Microsoft als Spassprojekt entwickelte, ist heute nebst Super Mario und Tetris kaum noch wegzudenken. Nun landet der Klassiker auf dem Smartphone.

von Simon Gröflin 24.11.2016

Was nicht viele wissen: Solitaire, der Kartenspielklassiker aus den Windows-Urzeiten, wurde damals noch von einem Praktikanten geschrieben. Statt für College-Abschlussprüfungen zu büffeln, hat Wes Cherry für Windows 2.1 (1988) ein eigenes Spiel entwickelt. Wenigstens gab es von Microsoft während des Studiums einen IBM-XT-Computer als Entschädigung. Nun hat Microsoft, 25 Jahre seit der Einführung mit Windows 3.0 sich dazu entschieden, den unkomplizierten Zeitvertrieb als App für Android und iOS zu veröffentlichen. Die «Microsoft Solitaire Collection» beinhaltet aber auf dem Smartphone noch einiges mehr. 

Premium-Version bis Ende Jahr gratis

Nebst der klassischen Version «Klondike» (seit Windows 8) gibt es zusätzlich die vier Varianten «Spider», «Freecell», «TriPeaks» und «Pyramid». Fürs Freischalten von Erfolgen oder das Teilhaben an Bestenlisten von Freunden muss sich der Anwender mit einem Microsoft-Konto registrieren. Fortschritte zu Missionen wie «Zehn Könige in Tripeaks mit höchstens zwei Zügen» werden über die Cloud von Xbox Live gespeichert.

Allerdings gibt es von der App auch eine Premium-Fassung, die keine Werbung und weitere Extras enthält. Wer die App bis Ende 2016 herunterlädt, erhält jedoch zum Stöbern einen Monat lang Gratis-Zugriff auf die Premium-Version. Für das dauerhafte Abschalten der Werbung werden monatlich zwei Euro fällig. Praktisch: Das Tablet/Smartphone kann während dem Spielen horizontal oder vertikal gehalten werden.

Retro-Erinnerungen an Windows 95