Microsoft präsentiert das Surface Go

Kleiner und günstiger: Mit dem Surface Go will Microsoft den mobilen Arbeitsplatz besetzen.

von Florian Bodoky 10.07.2018

Die Surface-Familie bekommt Zuwachs, das Surface Go. Dieses ist nicht nur bildlich gesprochen der kleine Bruder der Serie: Die abgespeckte Variante des Surface Pro ist im Design genau gleich, jedoch um einiges kleiner. Der Touchscreen misst lediglich 10 Zoll, während die Pro-Version auf 12,3 Zoll kommt. Der Screen im 3:2-Format löst mit 1800 × 1200 Pixeln auf und lässt sich via Facescan entsperren. Die kleinere Diagonale wirkt sich auch auf das Gewicht aus: Das 8,3 Millimeter dünne Gerät wiegt lediglich 522 Gramm.

Das Surface Go sieht seinem grossen Bruder sehr ähnlich Das Surface Go sieht seinem grossen Bruder sehr ähnlich © Microsoft

Seitlich finden sich nebst dem Surface-Port ein USB-3.1-Anschluss sowie ein MicroSD-Kartenslot. Die grössten Einbussen – passend zum günstigeren Preis – nimmt das Surface Go bei der verbauten Hardware hin: 4 GB RAM, ein 64-GB-SSD und ein Intel Pentium Gold 4415Y der 7. Generation. Der Akku soll laut Redmond eine 9-stündige Laufzeit aufweisen – zumindest in der aktuellen WLAN-Version. Eine LTE-Version ist bisher erst geplant. Gleich wie beim Pro ist dafür der Lieferumfang: Die Go-Version kommt mit einer abnehmbaren Tastatur und ist standardmässig mit einem vollwertigen Windows 10 und der Office-Palette ausgerüstet.

Der Startpreis des Surface Go liegt bei 499 Franken. Ab August soll das Surface Go offiziell erhältlich sein.