Microsoft bestätigt das Ende von Windows 10 Mobile

Nun sagt es der Windows-Chef persönlich: Microsoft wird keine Hardware und Funktionen mehr für Windows 10 Mobile herausbringen.

von Simon Gröflin 09.10.2017

Microsoft wird für Windows 10 Mobile keine neuen Funktionen und Geräte mehr veröffentlichen. Das schreibt der Windows-Chef Joe Belfiore auf Twitter. Neue Hardware stünde für das mobile Betriebssystem auch nicht mehr im Fokus. Für Windows 10 Mobile soll es nur noch Sicherheitsupdates geben.

Microsoft hat es nie geschafft, genügend App-Entwickler für sich zu gewinnen. Zwar habe sich das Unternehmen sehr darum bemüht, Apps für Entwickler zu schreiben und auch zu bezahlen, aber die Menge an Nutzern sei für die meisten Unternehmen zu klein, als dass diese weiter investieren würden, twittert Belfiore.

«Natürlich werden wir die Plattform weiterhin unterstützen – Bug Fixes, Sicherheitsupdates und so weiter», heisst es. Wann der Support für Windows 10 Mobile enden wird, liess der Chef der Windows-Sparte noch offen.

Zuletzt hat auch HP angekündigt, den Support für das letzte Windows-Top-Smartphone Elite X3 einzustellen, obwohl dieses vor nicht allzu langer Zeit an den Markt ging. Damit hat auch der letzte grosse Hardware-Partner Abkehr von Windows 10 Mobile genommen.

Gerüchten zufolge könnte aber Microsoft laut der ZDNet-Bloggerin Mary Jo Foley bereits an einer neuen Plattform tüfteln, die intern unter dem Namen «Andromeda» die Runde macht. Der Microsoft-Insiderin zufolge handelt es sich dabei um eine neuartige Implementierung von Windows 10, die aber nicht vor 2018 für die Öffentlichkeit bestimmt sei.