Android Wear 2.0 ist unterwegs

Google hat die finale Version von Android Wear 2.0 veröffentlicht. LG hat erwartungsgemäss zwei neue Smartwatches vorgestellt, vorerst aber nur für die USA.

von Simon Gröflin 09.02.2017

Google hat die finale Version von Android Wear 2.0 vorgestellt. PCtipp hat schon einen Blick in die fünfte und letzte Vorschauversion geworfen. Was Android Wear 2.0 bringt, lesen Sie in unserem Test. Für zahlreiche Modelle wird das neue Update in Aussicht gestellt. Es soll in den folgenden Tagen und Wochen verteilt werden. Wie erwartet, gab es nun die offiziellen Informationen zu den zwei eigenen Google-Uhren von LG, die direkt mit Android Wear 2.0 auf den Markt kommen. Für Deutschland und die Schweiz gibt es aber noch keinen Einführungstermin zur «LG Watch Sport» und zur «LG Watch Style». Android Wear 2.0 bringt mehr Unabhängigkeit auf die Smartwatches. Über den Google Play Store kann man neuerdings auch Ziffernblätter und Google Maps installieren. Ausserdem findet sich erstmals der schlauere Sprachassistent (Google Assistant) auf der Uhr.

Für folgende Uhren wird nun ein Update versprochen:

Asus Zen Watch 2 und 3, Casio Smart Outdoor Watch, Casio PRO TREK Smart, Fossil Q Founder, Fossil Q Marshal, Fossil Q Wander, Huawei Watch, LG Watch R, LG Watch Urbane & 2nd Edition LTE, Michael Kors Access Smartwatches, Moto 360 (2. Generation), Moto 360 for Women, Moto 360 Sport, New Balance RunIQ, Nixon Mission, Polar M600 und Connected-Modelle von Tag Heuer.

Die LG Watch Sport: offizielles Bild Die LG Watch Sport: offizielles Bild © pd

Zwei neue LG-Uhren

LG hat die neuen Smartwatch-Modelle vorgestellt, die ab Werk mit Android Wear 2.0 beliefert werden. Die Nase vorn hat die grössere «Sport»-Version. In dieser soll ein 1,38 Zoll grosses Display mit 480 x 480 Pixeln verbaut sein – ähnlich wie bei der LG Watch Urbane 2nd Edition. Sportlich ist dagegen die Ausstattung der staub- und wasserdichten Uhr (IP 68) mit Merkmalen wie Herzfrequenzmesser, GPS, Mobilfunkanbindung (LTE) und Android Pay. Die kleinere «Style» mit dem 1,2-Zoll-Bildschirm und der geringeren Auflösung (360 x 360 Pixel) kann nicht mit diesen Extras trumpfen und ist «nur» IP67-zertifiziert. Bei IP68 ist auch längerfristiges Untertauchen im Wasser kein Problem. Ausserdem kommt in der Style ein bisschen mehr RAM zum Einsatz (768 MB statt nur 512 MB). Wie bei vielen Android-Uhren verfügen beide Smart-Uhren über 4 GB internen Speicher. In der Sport hat LG einen etwas grösseren Akku eingebaut (mit 430 mAh statt 240 mAh).

Die LG Watch Style Die LG Watch Style © pd

Vorerst werden die beiden Uhren nur in den USA ab dem 10. Februar erhältlich sein. Wann und ob die Uhren auch in die Schweiz kommen, ist noch unklar. In den USA kostet die LG Watch Sport 349 Dollar. Die LG Watch Style wird es ab 249 Dollar geben.