Aargauer «Anti-Uber»-App soll zum Taxifahren motivieren

Uber-Konkurrenz aus dem Aargau: Mit der neuen Taxi-App «go!» von der Badener Taxi AG kommt man nun schneller zu seinem Wunschtaxi.

von Simon Gröflin 18.04.2017

Aus dem Aargau kommt eine Antwort auf die unerwünschte Taxi-Konkurrenz aus Amerika. Das Konzept der neuen Taxi-App «go!» ähnelt dabei dem Prinzip von Uber, wie die Aargauer Zeitung schreibt. Die Badener Taxi AG verfolgt jedoch ein anderes Ziel: Die Personen sollen wieder aktiv echte Taxis nutzen. Ähnlich wie bei Uber lädt man sich die App auf sein iOS- oder Android-Smartphone und registriert sich mit einem gültigen Zahlungsmittel. Um ein Taxi zu bestellen, reicht es dann, die App zu öffnen, die immer den aktuellen Standort angibt. Sobald man seine Destination ausgewählt hat, kann man den Fahrzeugtyp festlegen. Darauf wird auch gleich der Fixpreis eingeblendet.  

Mit der neuen Taxi-App «go!» sollen Aargauer wieder Taxis nutzen Mit der neuen Taxi-App «go!» sollen Aargauer wieder Taxis nutzen

Schneller zum Wunschtaxi 

Ist der Kunde mit der Bestellung einverstanden, tippt er auf «go» und die nächsten drei freien Taxifahrer erhalten eine Meldung. Nimmt ein Chauffeur die Anfrage an, poppt beim Kunden die Meldung auf, wann das nächste Taxi bei ihm eintreffen wird. Anders als bei Uber kann der Taxi-Fahrer aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht wissen, wohin die Reise geht. Drückt der Kunde nochmals auf «go», trudelt das bestellte Taxi ein. Trinkgeld geben ist trotz des bargeldlosen Bezahlens während der Fahrt mit der App möglich.

Taxis auch weiterhin über Telefon bestellbar

Entstanden ist die App in Zusammenarbeit mit der 7x7 Fahrdienste AG in Zürich und der Wiedlandbus AG in Fribourg. Zum Zeitpunkt der Ankündigung – letzten Dezember – ging man nach eigenen Angaben davon aus, dass schon rund 10 Prozent der Taxibestellungen über die App laufen.

Die Taxizentrale der Badener Taxi AG bleibe aber trotz der App weiterhin rund um die Uhr telefonisch erreichbar (056 222 55 55). Für die Aargauer unter uns: Zu den Apps geht es hier.