So schaffen Sie Platz in der iCloud

Apple-Benutzern stehen 5 GB kostenloser Onlinespeicher in der iCloud zur Verfügung. Wenn es dort eng wird, sollten gezielt Dateien gelöscht werden.

von Simon Gröflin, dpa 18.10.2017

Wer den von Apple kostenlos zur Verfügung gestellten iCloud-Speicher nutzt, kann dort sehr viel Speicher sparen. Unter iOS 11 gibt es darüber hinaus eine neue Funktion, um App-Speicher in die Cloud zu verfrachten.

So verwalten Sie Ihren iCloud-Speicher

Wer den Onlinespeicher nicht kostenpflichtig aufstocken möchte, muss entrümpeln und nicht mehr benötigte Daten löschen. Am einfachsten geht das an einem iPhone oder iPad. Es ist aber auch möglich, sich unter www.icloud.com in den Onlinespeicher einzuloggen und die dort gespeicherten Daten zu bearbeiten. iOS-Benutzer wählen unter Einstellungen die Funktion Apple-ID und dort iCloud. Hier lässt sich überprüfen, ob es überhaupt nötig ist, Daten aus seiner Cloud zu löschen. Wie das im Detail geht, erklärt dieser Tipp.

Mit der App «iCloud Drive» können Sie übrigens direkt via iPhone, iPad oder iPod touch auf die Dateien zugreifen Mit der App «iCloud Drive» können Sie übrigens direkt via iPhone, iPad oder iPod touch auf die Dateien zugreifen © Apple

Um Dateien vom Desktop oder Notebooks aus zu verwalten und zu löschen, einfach unter iCloud.com einloggen und iCloud Drive auswählen. Doppelklicken Sie hier in den Ordner «Schreibtisch» oder «Dokumente», um Dateien zu löschen.