«Siri ist eine Duz-Freundin von mir»

Alt-Bundesrat Blocher kriegt sein erstes iPhone geschenkt. Das Teil redet schon, bevor man jemanden anruft!

von Florian Bodoky 28.11.2016

Zum 76. Geburtstag erhielt der ehemalige SVP-Präsident Christoph Blocher ein iPhone geschenkt. Sein erstes offenbar, denn erst nach einigen Wochen «herumdrücken» entdeckte er die vielfältigen Funktionen eines Smartphones. 

Plötzlich war es dann soweit: Siri meldete sich und fragte nach den Wünschen des Besitzers. Dabei liess die digitale Assistentin offenbar den gewünschten Respekt vermissen, denn sie duzte den ehemaligen Magistraten. Dieser nahm es aber mit Humor. Auch seinem Wunsch, eine SMS an dessen Ehefrau zu schreiben, konnte Siri nicht sogleich entsprechen, waren doch mehrere Silvias in Blochers Kontakte-App verzeichnet. Als dieses Problem jedoch geklärt war, ging alles fix. Siri schreibe viel schneller als er selbst, versicherte der Alt-Bundesrat. 

Wir wünschen viel Erfolg beim Erkunden des Neulands.

Hier geht es zum Video.