Die besten Osterferien-Apps

Wenn Sie bei diesem Wetter für ein paar Tage verreisen und keine bösartigen Überraschungen erleben wollen, zeigen wir Ihnen, welche Ferien-Apps unbedingt auf Ihr Smartphone gehören.

von Simon Gröflin 25.03.2016 (Letztes Update: 14.04.2017)

Die Tessiner Sonne lockt, der Frühling zeigt sich von seiner schönsten Seite: Wer will da nicht ein paar Tage über Ostern verreisen? Damit Sie auf der Reise nicht vom Weg abkommen, die Einheimischen verstehen, die Toiletten finden und sogar den Überblick über die Schulden Ihrer Kollegen haben, präsentiert Ihnen PCtipp ein paar nützliche Helfer für Android, iOS und Windows Mobile. 

Interessant ist übrigens in diesem Zusammenhang eine aktuelle Bitkom-Studie: Wetter-Apps werden zumindest bei unseren deutschen Nachbarn am meisten genutzt, mehr als jeder Zweite will demnach künftig per App übersetzen und jeder Vierte nutzt offenbar Landkarten-Apps.

Smartphone-Tipps bei Ferien im Ausland

  • Laden Sie sich vor der Abreise Karten und Übersetzungsprogramme aufs Handy, die auch ohne Internetverbindung offline funktionieren!
  • Schalten Sie die datenhungrige Combox aus.
    Hilfeseiten: Swisscom, Salt, Sunrise
  • Nutzen Sie WLAN-Netze am Ferienort, im Hotel oder in Cafés. Dort surfen Sie ohne Mobilfunkgebühren. Trauen Sie jedoch nicht einfach jedem Hotspot blind und beachten Sie allenfalls einige Sicherheitsvorkehrungen.
  • Achten Sie auch bei Anrufen auf versteckte Roaming-Kosten! Falls Sie trotzdem von Roaming Gebrauch machen wollen, vergleichen Sie besser vorher (z.B. mit Vergleichsportalen wie dschungelkompass.ch und verivox.ch).
  • Wenn das Daten-Roaming ausgeschaltet ist, können Sie im Ausland bedenkenlos die GPS-Funktion Ihres Handys nutzen. Ohne Onlineverbindung dauert die Standortermittlung zwar länger – aber sie funktioniert in der Regel dennoch.
  • Deaktivieren Sie das Geschäftsmailpostfach. Man will ja in den Ferien auch ein bisschen entspannen.