Android Auto: App reagiert jetzt auf «OK Google»

Seit einigen Tagen funktioniert Android Auto auch bloss auf dem Handy. Mit der Einführung des «OK Google»-Sprachbefehls entfällt endlich das nervige Antippen des Mikrofonsymbols.

von Simon Gröflin 05.12.2016

Seit Android Auto auch ohne passendes Infotainmentsystem auch bloss auf dem Handy nutzbar ist, brauchen Android-Anwender nur noch eine Smartphone-Halterung für den praktischen Weggefährten. Für Nichtkenner: Die Oberfläche bietet im Wesentlichen den Vorteil zusammengeführter Dienste wie Google Maps und Musikstreaming-Anwendungen. In unserem Test überzeugte uns die Stand-alone-App bei reiner Handy-Nutzung. Schelte gab es wegen der noch nicht vorhandenen Sprachsteuerung per «OK Google»-Zuruf. Zwar funktionierten Sprachbefehle wie «Navigiere mich ... » sehr zuverlässig. Allerdings hatte die Sache einen Haken, der für Autolenker zu unpraktisch ist: Man musste dazu immer zuerst auf das Mikrofonsymbol der Hauptanwendung tippen. Dieses Versprechen, den «OK Google»-Sprachbefehl einzuführen, hat der Suchmaschinist nun endlich eingelöst. Mit dem jüngsten Update plaudert man nun einfach drauflos, indem man «OK Google» sagt. Die Hände bleiben am Lenkrad.

Android Auto beherrscht jetzt den «OK Google»-Sprachbefehl Android Auto beherrscht jetzt den «OK Google»-Sprachbefehl © Screenshot / PCtipp

So aktualisieren Sie Android Auto

In der Version 2.0642704 hat die initiale Weckaufforderung zur Befehlseingabe bei uns schon funktioniert. Das neue Feature macht sich auch dadurch bemerkbar, dass bei Öffnung der aktualisierten App ein entsprechender Hinweis eingeblendet wird. Um eine App-Aktualisierung anzustossen, tippen Sie einfach im Suchfeld des Google Play Store Android Auto ein. Wenn Sie dann die App über den Google-Laden öffnen, werden Sie statt von der üblichen Öffnen-Schaltfläche von einer Aktualisieren-Aufforderung begrüsst. Falls das noch nicht der Fall ist, müssen Sie eventuell noch einige Stunden warten, bis das Update überall ausgerollt ist.